Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeCorona

Corona | Biontech und Moderna: Diese Impfreaktion kann verspätet auftreten


Diese Impfreaktion kann auch noch Tage später auftreten

  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Aktualisiert am 26.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Corona-Schutzimpfung: Wer mit Moderna oder Biontech geimpft wurde, hat möglicherweise mit einem "Covid-Arm" zu kämpfen.
Corona-Schutzimpfung: Wer mit Moderna oder Biontech geimpft wurde, hat möglicherweise mit einem "Covid-Arm" zu kämpfen. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussische Oligarchenjacht gesichtetSymbolbild für einen TextAttentäter bekam Gage für ARD-DokuSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextStreit um Grab von Helmut Kohl
2. Liga: Verlässt Bielefeld Platz 18?
Symbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextHacker stehlen halbe Milliarde DollarSymbolbild für einen TextBVB vs. Bayern: Zwei Topstars fallen ausSymbolbild für einen TextSchwere Vorwürfe gegen FußballprofiSymbolbild für einen TextEurofighter rollt über BundesstraßeSymbolbild für einen Text13-Jährige seit Wochen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserFCB-Präsident spricht über Mega-TransferSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Nach einer Corona-Impfung klagen einige Menschen über starke Schmerzen im Arm. Das Paul-Ehrlich-Institut listet die Beschwerden als Nebenwirkung. Wer besonders davon betroffen ist.

Immer mehr Menschen erhalten eine Impfung gegen Covid-19. Damit erhöht sich auch die Zahl der gemeldeten Impfreaktionen und Nebenwirkungen. Am häufigsten berichten Betroffene über Schmerzen an der Einstichstelle, Unwohlsein, Kopfschmerzen und Fieber. Dabei unterscheiden sich die Beschwerden je nach Impfstoff.


Corona: Auf diese Impfreaktionen sollten Sie sich einstellen

Wie bei jeder anderen Impfung auch kann es nach der Verabreichung der Corona-Impfstoffe zu Impfreaktionen und anderen Nebenwirkungen kommen. Von diesen Beschwerden berichten Betroffene am häufigsten.
Die häufigste Impfreaktion sind Schmerzen und Rötungen an der Einstichstelle – auch als "Covid-Arm" bekannt.
+4

Covid-Arm: verzögerte Lokalreaktionen eine Woche nach Impfung

Zu den unerwünschten Wirkungen der mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna zählt auch der sogenannte "Covid-Arm". Geimpfte klagen über Schmerzen im Oberarm, der sich schwer anfühlt und nicht so leicht heben lässt.

Das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) berichtet, dass sich Meldungen dazu häufen und stuft den Covid-Arm deshalb als mögliche Nebenwirkung nach einer Corona-Impfung ein.

Dahinter verbirgt sich laut PEI eine Lokalreaktion an der Einstichstelle im Oberarm: "Diese verzögerten Lokalreaktionen können etwa eine Woche nach der Impfung auftreten und sind gekennzeichnet durch eine in der Regel gut abgrenzbare Hautrötung und Schwellung am geimpften Arm, in einigen Fällen verbunden mit Schmerzen und/oder Juckreiz". Anders als bei anderen Impfstoffen treten die Beschwerden im Arm also nicht unmittelbar nach der Impfung auf.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Vier-Sterne-General offenbart Nato-Reaktion auf Atomschlag Putins

Vor allem Frauen nach mRNA-Impfung betroffen

Bereits bei der klinischen Prüfung des Moderna-Impfstoffs in den USA und Kanada wurde über verzögerte Lokalreaktionen mit Rötung, Verhärtung und Spannungsgefühl ab Tag acht nach der Impfung berichtet. Sie traten bei 0,8 Prozent der Studienteilnehmer nach der ersten Dosis auf und bei 0,2 Prozent nach der zweiten Dosis. Seitdem werden diese Reaktionen in den Medien auch als "Moderna-Arm" oder "Covid-Arm" bezeichnet.

Doch mittlerweile ist klar: Auch der Impfstoff von Biontech/Pfizer kann diesen Effekt hervorrufen. Frauen sollen zudem vom "Covid-Arm" häufiger betroffen sein als Männer.

Ursache für Schmerzen im Arm noch nicht völlig klar

Wie genau der Covid-Arm zustande kommt und warum manche Menschen stärker als andere auf den gleichen Impfstoff reagieren, ist derzeit nicht bekannt. Vermutet wird laut PEI eine "verzögerte (...) Überempfindlichkeitsreaktion im Zusammenhang mit dem Aufbau des körpereigenen Immunsystems (…), die nicht gesundheitsschädlich ist". Diese Nebenwirkung sei keine unerwartete, die bei der Zulassung der Impfstoffe nicht bekannt war, betont das PEI.

Auch in einer Publikation im "New England Journal of Medicine" weisen Wissenschaftler um Dr. Kimberly G. Blumenthal vom Massachusetts General Hospital in Boston auf den verspäteten Covid-Arm hin.

Betroffene Geimpfte sollten sich demnach nicht irritieren lassen. Die Beschwerden würden meist nach vier bis fünf Tagen abklingen. Es gebe daher keinen Grund, die nächste Impfdosis auszusetzen oder zu verzögern.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Paul-Ehrlich-Institut (PEI)
  • New England Journal of Medicine: "Delayed Large Local Reactions to mRNA-1273 Vaccine against SARS-CoV-2"
  • Pharmazeutische Zeitung
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Laura Stresing, Cem Özer, Sandra Simonsen
COVID-19CoronavirusFieber
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website