Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Tod nach Corona-Impfung – wie wahrscheinlich ist das?

Von t-online, mwe

Aktualisiert am 04.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Corona-Impfstoff: Das Mittel von Biontech/Pfizer ist der am hÀufigsten verabreichte Impfstoff in Deutschland.
Corona-Impfstoff: Das Mittel von Biontech/Pfizer ist der am hÀufigsten verabreichte Impfstoff in Deutschland. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSelenskyj und Frau geben TV-InterviewSymbolbild fĂŒr einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild fĂŒr einen TextUmfrage: Söder vor MerzSymbolbild fĂŒr einen TextRoyals spielen in Kultsoap mitSymbolbild fĂŒr einen TextMehr LĂ€nder melden AffenpockenSymbolbild fĂŒr einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild fĂŒr einen TextMbappĂ© gibt Real einen KorbSymbolbild fĂŒr einen TextKleinflugzeug abgestĂŒrzt: FĂŒnf ToteSymbolbild fĂŒr einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurĂŒckkehren

Ein zwölfjĂ€hriges Kind aus Niedersachsen ist nach einer Corona-Impfung gestorben. Noch herrscht ĂŒber einen Zusammenhang keine Klarheit. Doch wie wahrscheinlich ist so ein Fall?

Es ist ein tragischer Fall: Ein zwölf Jahre altes Kind ist im Kreis Cuxhaven zwei Tage nach seiner Impfung gegen Covid-19 gestorben. Das teilte der Landkreis mit. Demnach litt das Kind unter Vorerkrankungen und erhielt vor einigen Tagen die zweite Dosis des Impfstoffs von Biontech/Pfizer.


Coronavirus-Fotoshow: Das sind die wichtigsten Symptome

Husten: Ein trockener Husten ist ein besonders hĂ€ufiges Symptom fĂŒr das Coronavirus. Der Husten kann zusĂ€tzlich zu Atemnot fĂŒhren.
Fieber: Eine erhöhte Temperatur ist ebenfalls ein hĂ€ufiges Symptom fĂŒr Covid-19. Viele Patienten haben zudem Gliederschmerzen oder fĂŒhlen sich schwach.
+7

Wegen des zeitlich engen Zusammenhangs sei vom Gesundheitsamt die Obduktion des Leichnams in Auftrag gegeben worden, die auch bereits erfolgt sei, hieß es am Mittwoch.

Todesursache noch nicht abschließend geklĂ€rt

Demzufolge halten es die Rechtsmediziner des UniversitĂ€tsklinikums Hamburg-Eppendorf laut dem vorlĂ€ufigen Obduktionsprotokoll fĂŒr wahrscheinlich, dass der Tod des Kindes auf die Impfung zurĂŒckzufĂŒhren ist. Mit Blick auf die Vorerkrankungen des Kindes könne jedoch vor der Auswertung von Feingewebe-Untersuchungen eine mögliche andere Ursache noch nicht vollstĂ€ndig ausgeschlossen werden. Mit einem endgĂŒltigen Ergebnis werde in KĂŒrze gerechnet.

"Wir sehen uns hier mit einem besonders tragischen Fall konfrontiert", zitiert der NDR den Leiter des Gesundheitsamts im Landkreis Cuxhaven, Kai Dehne. "Rein statistisch treten gravierende Impf-Nebenwirkungen mit Todesfolge extrem selten auf, aber die betroffene Familie trifft das mit aller Unbarmherzigkeit zu 100 Prozent." Dehne sprach den Angehörigen dem Bericht zufolge sein tiefstes MitgefĂŒhl aus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Luftwaffe ist im Tiefflug
Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer grĂ¶ĂŸere Probleme.


Tod nach Corona-Impfung "extrem selten"

Gemeldete TodesfĂ€lle im zeitlichen Zusammenhang mit einer Corona-Impfung bei Kindern und Jugendlichen sind extrem selten. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) fĂŒhrt seit Beginn der Impfkampagne (27.12.2020) bis zum 30. September 2021 fĂŒnf solche VerdachtsfĂ€lle auf, die sich auf einen tödlichen Ausgang im Abstand von zwei bis 24 Tagen nach Impfung mit dem Impfstoff von Biontech beziehen.

Bei mindestens drei der Jugendlichen bestanden laut PEI schwere Vorerkrankungen. Gleichwohl war bei diesen FÀllen "der ursÀchliche Zusammenhang mit der Impfung nicht beurteilbar", da "Beschwerden und Erkrankungsverlauf unterschiedlich" waren und sie "keine klinischen Gemeinsamkeiten" aufwiesen, so das PEI.

Denn fest steht: Die genaue Todesursache bleibt bei den meisten dieser Meldungen weiterhin unklar. In wenigen FĂ€llen sehen die Wissenschaftler laut dem Sicherheitsbericht einen klareren Zusammenhang – beispielsweise, wenn schwere Nebenwirkungen wie Hirnvenenthrombosen oder HerzmuskelentzĂŒndungen auftraten.

Sollten Kinder nun gegen Covid-19 geimpft werden?

Seit Mitte August empfiehlt die StĂ€ndige Impfkommission (Stiko) die Corona-Schutzimpfung fĂŒr Kinder und Jugendliche in Deutschland ab 12 Jahren. Auch die Deutsche Gesellschaft fĂŒr Kinder- und Jugendmedizin rĂ€t ihnen eindringlich dazu, sich gegen Corona impfen zu lassen. Die Risiko-Nutzen-AbwĂ€gung falle eindeutig zugunsten der Impfung aus, sagte VerbandsprĂ€sident Jörg Dötsch. Bei gesunden und auch bei den allermeisten vorerkrankten Kindern sei die Impfung sicher.

Eltern sollten gemeinsam mit ihren Kindern das persönliche Risiko abwĂ€gen. Bei Kindern verlĂ€uft Covid-19 zwar nur in seltenen FĂ€llen schwer. Trotzdem kann es auch bei ihnen vorkommen, dass sie akut erkranken und im Krankenhaus behandelt werden mĂŒssen. Auch SpĂ€tfolgen können bei ihnen auftreten.

Weitere Artikel


Zudem haben Kinder und Jugendliche ein besonders hohes Risiko, sich im Alltag anzustecken und das Virus in die Familien weiterzutragen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Christiane Braunsdorf
Von Christiane Braunsdorf
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
COVID-19CoronavirusCuxhavenDeutschlandImpfstoff
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website