Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeCorona

Deltakron: Neue Corona-Variante oder nur ein Laborfehler?


Deltakron: Neue Corona-Variante oder ein Laborfehler?

  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

10.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Virusmutation (Symbolbild): Omikron wird aktuell zur dominierenden Variante. Daneben entstehen aber weiterhin neue Mutationen.
Virusmutation (Symbolbild): Omikron wird aktuell zur dominierenden Variante. Daneben entstehen aber weiterhin neue Mutationen. (Quelle: Illupics/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextWM: Das wäre der nächste DFB-GegnerSymbolbild für einen TextBayern bekommt RaketenfabrikSymbolbild für einen TextNeue Berliner Park-Idee – ADAC sauerSymbolbild für einen TextUmfrage: 30 Prozent für CDU/CSUSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von AktivistenSymbolbild für einen TextAldi und Lidl dürfen Hersteller kaufenSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextGemälde bricht deutschen AuktionsrekordSymbolbild für einen TextDiesen WhatsApp-Trick sollten Sie kennenSymbolbild für einen TextSchwerer Crash in Sachsen: Zwei ToteSymbolbild für einen Watson TeaserKurt Krömer verliert die FassungSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nach Omikron sorgt nun die vermeintlich neue Corona-Variante Deltakron für Schlagzeilen. Entdeckt haben sie Forscher aus Zypern. Was bislang bekannt ist – und warum Experten Zweifel an dem Fund hegen.

Alpha, Beta, Delta oder Omikron: Seit Beginn der Corona-Pandemie hat es schon mehrere Mutanten gegeben. Nun haben Wissenschaftler auf der Mittelmeerinsel Zypern offenbar eine neue Variante aufgespürt.


Omikron-Symptome: Das sind die ersten Anzeichen

Müdigkeit: Omikron-Infizierte berichten auch über Erschöpfung und starke Müdigkeit.
Halskratzen: Zu den häufigsten Omikron-Symptomen gehören auch Halsschmerzen.
+4

Wie griechische Medien berichten, handle es sich um eine Kombination aus der Delta- und Omikron-Variante. Die Mutante trage Strukturen beider Viruslinien in sich und werde daher vorläufig als "Deltakron" bezeichnet. Laut Forscherteam wurden bislang 25 Fälle auf der Insel identifiziert.

Zudem soll eine erste Analyse gezeigt haben, dass Deltakron häufiger bei Covid-19-Patienten im Krankenhaus vorkommt. Personen mit einem milderen Krankheitsverlauf seien hingegen weniger betroffen.

Könnte Deltakron Omikron sogar verdrängen?

Noch ist zu wenig über Deltakron bekannt, um Schlüsse über die Gefährlichkeit der Variante zu ziehen. Die nächsten Wochen werden zunächst zeigen, ob noch weitere Fälle auftreten. Bislang gehen Wissenschaftler aber nicht davon aus, dass Deltakron die Omikron-Variante verdrängen könnte.

Laboruntersuchung (Symbolbild): Ist Deltakron versehentlich entstanden?
Laboruntersuchung (Symbolbild): Ist Deltakron versehentlich entstanden? (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)

Mix aus Delta und Omikron: Neue Variante oder nur ein Fehler?

Fraglich ist auch, ob es sich bei Deltakron tatsächlich um eine neue Variante handelt. Der britische Virologe Tom Peacock vom Imperial College London ist skeptisch. Die Deltakron-Sequenzen "scheinen ganz eindeutig eine Kontamination zu sein", schrieb er auf Twitter.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bereits Ende 2021 hatte Peacock erklärt, dass es noch zu früh für Omikron-Rekombinanten sei. Die Variante sei dafür noch nicht lange genug im Umlauf. Seiner Ansicht nach "wird sich die große Mehrheit höchstwahrscheinlich als Laborverunreinigung herausstellen". Der Virologe geht deshalb auch bei Deltakron davon aus, dass es sich "relativ eindeutig" um Verunreinigungen im Labor handele.

Auch andere Wissenschaftler gehen bei Deltakron von einem Fehler aus. "Diese Genome sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Artefakte", erläuterte Richard Neher von der Universität Basel, führender Experte für Virusvarianten. Die Omikron-Mutationen, die hier in einem Zusammenhang mit Delta-Genomsequenzen beobachtet würden, beträfen alle einen DNA-Abschnitt, der bei Delta-Nachweisen oft sehr schwach ausfalle und daher sehr anfällig für Kontamination sei.

"Es ist zwar durchaus möglich, dass es Rekombinanten gibt, aber bislang wurden keine größeren Ausbrüche mit solchen Varianten beobachtet", betonte Neher. "Diese Genome aus Zypern sind vermutlich keine Rekombinanten."

"Nicht die Namen von Infektionskrankheiten vermischen"

Ähnlich äußerten sich die WHO-Corona-Expertin Krutika Kuppalli auf Twitter: "Deltakron ist nicht echt und entstand vermutlich durch ein Artefakt bei der Sequenzierung einer Delta-Probe, also durch eine Verunreinigung. Lasst uns nicht die Namen von Infektionskrankheiten vermischen, um ein prominent klingendes Paar zu kreieren".

Die bisher vorliegenden Informationen deuten demnach auf Verunreinigungen während der Analyse hin. Zur Überprüfung wurden die Deltakron-Sequenzen aus Zypern bereits an eine internationale Datenbank geschickt. Dort wird nun von Experten weltweit untersucht, was es mit Deltakron auf sich hat.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Twitterprofil Tom Peacock
  • Twitterprofil Krutika Kuppall
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Focus: "Deltakron: Forscher entdecken neue Corona-Variante auf Zypern", 10. Januar 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So ist die Corona-Infektionslage in Ihrem Landkreis
Von Laura Stresing, Cem Özer, Sandra Simonsen
Von Christiane Braunsdorf
COVID-19OmikronTwitterZypern
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website