Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Bald ist Sex ├╝berfl├╝ssig

Von t-online
Aktualisiert am 04.04.2016Lesedauer: 1 Min.
Ein amerikanischer Forscher prophezeit das Ende nat├╝rlicher Fortpflanzung f├╝r den Menschen.
Ein amerikanischer Forscher prophezeit das Ende nat├╝rlicher Fortpflanzung f├╝r den Menschen. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch wer keine Kinder haben will, findet den Zeugungsakt meist angenehm. Doch in Zukunft entsteht menschliches Leben l├Ąngst nicht mehr durch Sex, sondern nur noch im Labor. Das zumindest sagt ein Forscher der amerikanischen Stanford University.

Der Genforscher Henry Greely sagt voraus, dass Kinder in etwa 20 bis 30 Jahren nur noch auf k├╝nstliche Weise entstehen. Das erz├Ąhlte er vor kurzem dem englischen Magazin "The Times". Sex zur Fortpflanzung solle dann gar als altmodisch oder gar gef├Ąhrlich gelten.

Aus Sperma und Haut entsteht ein Mensch

Laut Greely soll Zeugung dann so vonstatten gehen: Ein Mann gibt eine Spermaprobe ab, eine Frau spendet Hautzellen und im Labor entstehen aus dem Gen-Material bis zu hundert Embryos.

Eltern k├Ânnten sich dann den passenden Embryo aussuchen, je nach genetischen Risiken f├╝r bestimmte Krankheiten und dem Aussehen. Der gew├Ąhlte Embryo kann dann der Frau implantiert werden, um dann auf nat├╝rliche Weise zur Welt zu kommen.

Ein kerngesundes Wunsch-Baby

Greely z├Ąhlt die Vorteile derartiger Empf├Ąngnis auf: Man bekommt ein gesundes Wunsch-Baby und zwar genauso, wie man es haben m├Âchte, Erbkrankheiten w├Ąren ausgeschlossen.

Weitere Artikel

Wer sind hier die Eltern?
Ethikrat fordert klare Regeln f├╝r Embryonenspende
Auf dieser Aufnahme aus dem Kinderwunschzentrum Leipzig ist unter dem Mikroskop ein f├╝nf Tage alter Embryo zu erkennen.

Fruchtbarkeit retten
Ein Kind trotz Krebs - diese M├Âglichkeiten gibt es
Krebs und Kinderwunsch: Inzwischen gibt es f├╝r junge Krebspatienten gute Chancen, trotzdem Kinder zu bekommen.

Ge├Ąnderte Richtlinie
Auch Unverheiratete sollen Zusch├╝sse zu k├╝nstlicher Befruchtung erhalten
K├╝nstliche Befruchtung

Sex wird gef├Ąhrlich

Der Forscher hat ├╝ber seine Thesen auch ein Buch geschrieben: "The End of Sex and the Future of human Reproduction" (Deutsch: "Das Ende des Sex und die Zukunft menschlicher Fortpflanzung") F├╝r den Geschlechtsverkehr gibt Greely darin eine d├╝stere Prognose ab: Herk├Âmmlicher Sex zur Fortpflanzung k├Ânne wegen der Risiken von Erbkrankheiten dann als unverantwortliches Verhalten gelten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
AugenringeBauchnabelFl├╝ssigkeitsmangelH├ĄmatokritMedizinische Fu├čpflegeWei├če Flecken Fingern├ĄgelWie viel Blut hat ein Mensch?Wie viele Schritte am Tag?Wieviel K├Ârperfett ist normal?Z├ĄhneknirschenZu viel Vitamin C


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website