Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge >

Wipfel-Stachelwanze: Keine Bekämpfung erforderlich

...

Schädlinge  

Wipfel-Stachelwanze: Keine Bekämpfung erforderlich

14.10.2013, 09:58 Uhr | se (CF)

Die Wipfel-Stachelwanze ist ein Schädling, der verschiedene Bäume befallen kann. Da er eher als Lästling einzustufen ist und nur äußerst selten an Birnen ernsthafte Schäden anrichtet, wird er in der Regel als harmlos eingestuft und muss nicht bekämpft werden.

Merkmale des Schädlings

Die Wipfel-Stachelwanze gehört zu der Familie der Stachelwanzen und zur Ordnung der Schnabelkerfe. Der Schädling erreicht in der Regel eine Größe zwischen fünfzehn und siebzehn Millimetern und wird alternativ auch als Wipfelwanze bezeichnet. Die Stachelwanze hat eine grüne Grundfarbe und eine rote Färbungen am Kopf, am Halsschild und auf den Flügeln – dadurch ergibt sich ein Dreiecksmuster auf dem Rücken des Schädlings.

Lebensweise der Wipfel-Stachelwanze

Ab April sind die erwachsenen Exemplare der Wipfel-Stachelwanze unterwegs und legen ihre Eier an den Wirtspflanzen ab. Die Larven sind zwischen den Monaten Juni und August zu finden und bringen in nur acht Wochen fünf verschiedene Entwicklungsstadien hinter sich, bis sie ausgewachsen sind. Die erwachsenen Tiere überwintern meist unter Laub auf dem Boden. Wie viele andere Wanzen auch, sondert die Wipfelwanze ein übel riechendes Sekret ab, um mögliche Feinde abzuschrecken.

Schadbild an Pflanzen

Die Wipfel-Stachelwanze ist in ganz Europa verbreitet und in Gärten, Parks, Feldgehölzen und an Waldrändern zu finden. Zu den Wirtspflanzen der Wipfelwanze gehören in erster Linie der Weißdorn und Ebereschen, aber auch an Obstbäumen wie Kirsche und Birne ist die Wanzenart zu finden. Die ausgewachsenen Tiere ernähren sich überwiegend vom Saft der Früchte einer Pflanze, während die Larven vor allem an den Blättern der besetzten Wirtspflanzen saugen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten > Schädlinge

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018