t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Zinnien vorab heranziehen: So gehen Sie richtig vor


Blumen für den Garten
Zinnien vorab heranziehen: So geht's

t-online, Uwe Pleines

29.03.2024Lesedauer: 2 Min.
1400632655Vergrößern des BildesBlumenpracht im Garten: So ziehen Sie Zinnien vor. (Quelle: Ronnakorn Chaiyasaengcharoen/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Es bietet sich an, Zinnien bereits zum Ende des Winters drinnen vorzuziehen. Für den Aufstellort des Blumentopfes mit Saatkorn ist eine Mindesttemperatur von 18 Grad ratsam.

Die Gewächse sind nach Johann Gottfried Zinn benannt, einem bekannten Botaniker aus dem 18. Jahrhundert. Sie gelten als beliebt und dauerhaft blühend. Nach den Eisheiligen Mitte Mai ist es möglich, die vorgezogenen Pflänzchen ins Freie setzen. Aber auch direktes Aussähen ins Freiland funktioniert.

Der richtige Zeitpunkt zur Aussaat

Die ideale Zeit hierfür liegt zwischen Mitte Mai und Juni. Achten Sie auf einen geschützten, warmen und sonnigen Platz im Garten. Außerdem ist ein durchlässiger und gleichmäßig feuchter Boden zu empfehlen, der die Pflanzen mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Vermeiden Sie aber Staunässe.

Bei Vorziehen im Haus blühen die jungen Pflanzen im Beet früher. Dies ist ab Februar möglich. Stecken Sie dafür einen Samen in einen Topf und platzieren ihn drinnen an einer warmen Stelle. Dort sollten mindestens 18 Grad herrschen.

Zinnien blühen in diesen Farben:

  • Rot
  • Orange
  • Gelb
  • Rosa
  • Violett
  • Weiß

Zinnien aus Samen ziehen

Das geht relativ einfach. Zuerst den Samen oberflächlich aussäen und mit einer dünnen Schicht Erde bedecken. Er verträgt kein direktes Sonnenlicht. Darüber hinaus darf kein Frost mehr zu erwarten sein. Nach 10 bis 14 Tagen sind bereits erste Keimlinge zu erkennen. Wenige Wochen später blühen sie. Gewerbetreibende bevorzugen die Vermehrung durch Samen. Es handelt sich um die sogenannte "sexuelle Vermehrung".

So werden die Pflanzen buschig

Wenn drei bis vier Blätter zu sehen sind, ist in der Regel die Zeit zum Pikieren. Die kleinen Pflänzchen erhalten eigene Töpfe. Nun bildet sich am Ende des Stängels die erste Blütenknospe. Knipsen Sie diese großzügig aus, damit die Zinnie sich buschiger entwickelt.

Pflanzung

Für das Säen empfiehlt sich eine Tiefe von circa einem halben Zentimeter. Der Abstand sollte etwa bei 30 Zentimetern liegen. Auf diese Weise bleibt den Zinnien ausreichend Platz, um ordentlich zu wachsen. Außerdem erhalten sie so ausreichend Wasser aus dem Boden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website