t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenEssen & Trinken

Grünkohl putzen: So machen Sie es richtig


Einfache Anleitung
Grünkohl putzen: So machen Sie es richtig

Von t-online, sah

Aktualisiert am 02.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Grünkohl: Vor der Zubereitung muss er gewaschen werden.Vergrößern des BildesGrünkohl: Vor der Zubereitung muss er gewaschen werden. (Quelle: Nachteule/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Frisch zubereitet schmeckt Grünkohl am besten. Doch zuvor sollten die Blätter gründlich geputzt werden. Tipps, wie das am besten funktioniert.

Kaum ein Gemüse enthält so viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in einer ausgewogenen Zusammensetzung wie Grünkohl. Unter anderem stecken in dem Kohl viel Provitamin A, B-Vitamine, Folsäure sowie Vitamin C und E. Außerdem enthält Grünkohl sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken.

Grünkohl putzen: So geht's

Vor der Zubereitung sollte der Grünkohl in jedem Fall gründlich geputzt beziehungsweise gewaschen werden, da sich zwischen seinen krausen Blättern Verschmutzungen wie Sandreste oder kleine Insekten befinden können. Am besten gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Spülen Sie zunächst den ganzen Grünkohlkopf unter fließendem Wasser ab.
  2. Schneiden oder brechen Sie nun die einzelnen Blätter vom Strunk und entsorgen Sie welke oder beschädigte Stellen.
  3. Entfernen Sie die dicken Mittelrippen und zupfen Sie auch hier noch einzelne Blätter ab.
  4. Waschen Sie die einzelnen Blätter entweder im Wasserbad oder in einem Sieb gründlich ab.
  5. Jetzt können Sie den Grünkohl weiterverarbeiten und ihn beispielsweise in Stücke schneiden oder in Streifen zupfen.

Frischen Grünkohl lagern

Frischen Grünkohl erkennen Sie an harten Blättern, die beim Aneinanderreiben quietschen. Am besten verarbeiten Sie ihn möglichst zeitnah. Denn wegen der großen Blattoberfläche welkt er schnell und hält sich höchstens bis zu einer Woche im Kühlschrank. Vor der Lagerung sollten Sie ihn allerdings nicht waschen, da er sonst matschig wird.

Um die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zu schädigen, sollten Sie den Kohl nicht so lange kochen, bis er braun wird. Traditionell wird Grünkohl mit Wurst, Speck oder Kasseler gekocht.

Doch das Gemüse lässt sich nicht nur deftig, sondern auch leicht und lecker zubereiten. Der krause Kohl schmeckt in der Suppe, im Auflauf, als Wokgemüse und als Beilage zu Fisch und Geflügel. Grünkohl können Sie auch kurz in Salzwasser blanchieren und als Salatzutat verwenden, beispielsweise zusammen mit Oliven, Nüssen und getrockneten Tomaten.

Verwendete Quellen
  • bzfe.de: "Grünkohl neu entdeckt"
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website