t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenEssen & Trinken

Wiener Schnitzel - daran erkennen Sie es sofort!


Fleischspezialität
Wiener Schnitzel - daran erkennen Sie es sofort!

t-online, Anne Grasböck

06.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Wiener Schnitzel: Das Original wird mit Kartoffelsalat und einer Zitronenscheibe serviert.Vergrößern des BildesWiener Schnitzel: Das Original wird mit Kartoffelsalat serviert. (Quelle: Getty images / pechevoy)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zum Schnitzel-Essen nach Wien kommen, das ist nicht nötig. Denn die österreichische Spezialität kann auch zu Hause zubereitet werden, wenn bekannt ist, woraus ein original Wiener Schnitzel besteht.

Das Geheimnis um das original Wiener Schnitzel

Paniertes Fleisch, das in Butterschmalz gebraten wurde, muss kein Wiener Schnitzel sein. Denn es ist nicht die Wiener Panade, die diese österreichische Delikatesse auszeichnet, es ist das Fleisch.

Sprechen wir von einem original Wiener Schnitzel, so muss dieses aus Kalbfleisch bestehen.

Schnitzel nach Wiener Art oder Wiener Schnitzel?

Bestimmt haben Sie sich diese Frage auch schon einmal gestellt, worin der Unterschied liegt? Die Küche bezeichnet paniertes Fleisch gerne als Schnitzel. Auch wenn dafür ein Stück Schweinefleisch oder die Brust von Huhn oder Pute verwendet wurde. Viele Schnitzel bestehen aus Schweinefleisch – sie müssen als solches gekennzeichnet sein und dürfen sich nicht Wiener Schnitzel nennen. Ein Schnitzel nach Wiener Art wird dann dem Namen dieser Mahlzeit gerecht. Denn das original Wiener Schnitzel zeichnet sich dadurch aus, dass es mit Kalbfleisch zubereitet ist.

Ein Schnitzel mit Geschichte

Mit dem Costoletta alla Milanese schlug die Geburtsstunde des Wiener Schnitzels. Der Feldmarschall Radetzky kam im Jahr 1850 aus Wien in den Norden von Italien. Dort bekam er in einem Restaurant ein Kalbskotelett serviert, das in Ei gewälzt wurde und eine feine Panade besaß. Der Feldmarschall war von dieser Mahlzeit so begeistert, dass er es nach seiner Rückkehr in Wien nachkochen ließ und dieses Wiener Schnitzel nannte.

Was zeichnet das berühmteste panierte Stück Fleisch aus?

Nur die besten Stücke vom Kalbfleisch verwendet man dafür, aus Oberschale, Schulter, Frikandeau oder Nuss. Letzteres wird dabei immer bevorzugt. Bei der Panade darf nicht an Semmelbröseln gespart werden. Herausgebacken wird ein echtes Wiener Schnitzel mit Schweineschmalz.

Ein Wiener Schnitzel mit Beilage – bitte!

Zu einem original Wiener Schnitzel gehört Kartoffelsalat. Gerne wird es aber auch mit Kartoffeln, Reis und grünem Blattsalat serviert. Vorher darf das Schnitzel noch mit einer Zitronenspalte garniert werden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website