t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Ernährung: Lebensmittel mit wenig Kalorien, die satt machen


Bewusst essen
Lebensmittel mit wenigen Kalorien, die satt machen

t-online, Kerstin Helbig

Aktualisiert am 15.12.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0242336767Vergrößern des BildesGesund und sättigend: Vollkorntoast, belegt mit geräuchertem Lachs. (Quelle: IMAGO/imageBROKER/Firn/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Diäten sind Stimmungskiller. Kalorienzählen ist nervig. Lebensmittel mit wenigen Kalorien machen trotzdem satt – ganz ohne Reue.

Wenig essen und ständig Hunger? Es geht auch anders. Schlagen Sie Diäten ein Schnippchen und ernähren sich dafür bewusst. Verwenden Sie Lebensmittel, die wenige Kalorien besitzen und Sie trotzdem vor einem knurrenden Magen und Heißhungerattacken bewahren. Wir zeigen Ihnen einige kalorienarme Sattmacher.

Kein Frühstück ohne Haferflocken

Ein besserer Start in den Tag ist schwer möglich. Haferflocken meint aber nicht zuckerhaltige Fertigmischungen. Verzehren Sie Haferflocken stattdessen pur. Diese versorgen Sie mit Kohlenhydraten und Protein. Die Ballaststoffe quellen im Magen auf und sorgen für einen Sättigungseffekt.

Haferflocken alleine sind Ihnen zu langweilig? Peppen Sie Ihr Frühstück einfach mit den folgenden Beigaben auf:

  • Honig
  • Nüsse
  • Samen
  • Beeren
  • Joghurt

Hülsenfrüchte – da steckt viel Power drin

Hülsenfrüchte sind Sattmacher, denen man es nicht ansieht. Die enthaltenen Ballaststoffe machen lange satt, ohne viele Kalorien zu liefern. Dazu enthalten Hülsenfrüchte kaum Fett und viel Protein. Bereichern Sie Ihren Speisezettel zum Beispiel mit:

  • Bohnen
  • Erbsen
  • Linsen

Neben der klassischen Linsensuppe schmecken auch Kichererbsen in Form von Hummus, Falafel oder ein Bohnensalat für zwischendurch.

Fisch anstatt Fleisch

Fisch gegen Fleisch einzutauschen, lohnt sich: Er besitzt deutlich weniger Kalorien als Fleischgerichte, liefert Ihnen wertvolles Eiweiß und macht lange satt. Möchten Sie Ihren Körper mit Omega-3-Fettsäuren versorgen, gehört Fisch zwei- bis dreimal wöchentlich auf den Tisch. Entdecken Sie die Vielfalt an Fischarten, gedünstet, gebraten oder gegrillt:

  • Thunfisch
  • Lachs
  • Hering
  • Makrele
  • Scholle
  • Forelle
  • Seelachs

Kartoffeln machen nicht dick

Befreien Sie sich von diesem Vorurteil. Werden Kartoffel pur gegessen, haben sie sogar weniger Kalorien als Nudeln oder Reis. Kartoffeln mit Quark oder eine leckere Kartoffelsuppe machen satt und schlank. Noch ein Tipp: Lassen Sie Kartoffeln vor dem Verzehr erkalten, bildet sich Stärke und der Sättigungseffekt intensiviert sich noch. Probieren Sie etwa Kartoffelsalat mit Gemüse und Essig-Öl-Dressing anstatt Mayonnaise.

Vollkorn anstatt Weißmehl

Die Ballaststoffe in Vollkornprodukten unterstützen nicht nur die Verdauung, sie gelten auch als Sattmacher schlechthin. Vollkornprodukte sind auf den ersten Blick nicht unbedingt kalorienarm, sättigen aber umso intensiver. Dadurch essen Sie automatisch weniger und sparen Kalorien ein. Vollkornbrot anstatt Toastbrot ist ein Schritt in die richtige Richtung und die Basis für ein gesundes Frühstück.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website