Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Mülleimer nicht unter die Spüle stellen

wve

Aktualisiert am 26.04.2013Lesedauer: 2 Min.
In der Küche sollte der Mülleimer besser nicht unter der Spüle stehen.
In der Küche sollte der Mülleimer besser nicht unter der Spüle stehen. (Quelle: Imago/ Paul von Stroheim)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextRad-Star schießt Korken ins GesichtSymbolbild für einen TextBericht: Barça-Star ist Nagelsmanns WunschspielerSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star verkündet Neuigkeiten mit sexy FotosSymbolbild für einen TextApples ehemaliger KI-Chef geht zu GoogleSymbolbild für einen TextVirus-Alarm in Hostel: Schulkinder krankSymbolbild für einen TextArbeitsmarkt erholt sich von KriseSymbolbild für einen Text"Der letzte Bulle"-Star ist schwangerSymbolbild für einen TextHelfer soll Ukrainerin missbraucht habenSymbolbild für einen TextMafia-Verdacht bei Bahn-TochterSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Nur Baby bleibt unverletzt

Dutzende gesammelte Senfgläser, 20 Backformen oder ein Sandwichtoaster – was sich in einer Küche ansammelt, ist erschreckend. Doch wenn man mal ehrlich ist, hat man vieles davon ewig nicht in den Händen gehabt. Ein guter Grund, um die Küche von Zeit zu Zeit auszumisten. Hinzu kommt: Wenn in der Küche nicht alles am richtigen Platz steht, kann das auch für die Gesundheit Folgen haben, zum Beispiel wenn der Mülleimer unter der Spüle steht. Zehn Tipps für die perfekte Küche.

Eine ordentliche Küche spart Zeit und Nerven

Um effizienter arbeiten zu können, sollte man die Küche gut organisieren. Alle Utensilien, die man gleichzeitig benutzt, sollten in den Schränken nah beieinander sein. Das gilt für Töpfe und Pfannen ebenso wie für Lebensmittel. So spart man Zeit für lange Wege und man kann sich mehr aufs Kochen konzentrieren.

Das sollte beim Einräumen der Küche beachtet werden

Die Messer gehören zu den Schneidbrettern und die Kochlöffel an den Herd. Aber überlegen Sie beim Einräumen kritisch, wie viele Brettchen und Löffel Sie wirklich brauchen. Schließlich hat man nur zwei Hände, warum also drei Löffel anhäufen? Ähnlich verhält es sich mit Töpfen und Pfannen. Drei Töpfe in unterschiedlichen Größen sind für eine durchschnittliche Familie vollkommen ausreichend. Dazu gehören noch eine kleine und eine große Pfanne und eventuell ein Schmortopf, je nach Vorliebe. Mehr ist meist überflüssig. Trennen Sie sich also von Dingen, die Sie eigentlich nicht brauchen, denn es hindert Sie am effizienten Arbeiten.

Den Mülleimer bloß nicht unter die Spüle stellen

In vielen Küchen ist es so vorgesehen, trotzdem sollte der Abfalleimer nicht unter der Spüle stehen. Denn hier ist es oft feucht und in Verbindung mit Resten ist das eine perfekte Brutstätte für Schimmel. Besser ist es, wenn man einen verschließbaren Eimer an einer anderen Stelle in der Küche aufstellt. Ähnliches gilt für Gewürze: Sie sollten entgegen der Regel nicht in die Nähe des Herds gestellt werden, auch wenn man sie dort häufig braucht. Denn durch den Dunst, der sich beim Kochen verbreitet, werden sie feucht, verklumpen und verlieren an Geschmack. Hier müssen Sie weitere Wege in Kauf nehmen, damit der Geschmack stimmt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Diese Nahrungsmittel gehören nicht auf den Grill
  • Sandra Simonsen
  • Rahel Zahlmann
  • Nicolas Lindken
Von S. Simonsen, R. Zahlmann, N. Lindken
Lebensmittel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website