Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Likör und Likörgläser: Tipps für Genießer

Likör  

Likör und Likörgläser: Tipps für Genießer

24.09.2013, 17:18 Uhr | cw (CF)

Likör und Likörgläser: Tipps für Genießer. Ein schöner Likör kann den Abschluss eines gelungenen Essens bilden (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Ein schöner Likör kann den Abschluss eines gelungenen Essens bilden (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Gewisse Dinge dürfen in einem Haushalt einfach nicht fehlen – dazu gehören auch Likörgläser. Die zuckerhaltigen Liköre können ihr volles Aroma nur in einem passenden Glas entfalten. Hier finden Sie den einen oder anderen Tipp zum stilechten Servieren der alkoholischen Getränke.

Likör – zuckerhaltig und aromatisch

Als Liköre bezeichnet man diejenigen alkoholischen Getränke, welche mit mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter einen relativ hohen Zuckergehalt haben. Die aromatischen Drinks haben dabei in der Regel einen Alkoholgehalt von 15 bis 40 Volumenprozent, wobei es aber auch schwächere und stärkere Drinks gibt. Likör fand in der Vergangenheit Verwendung in der Medizin.

Damals wurden Heilpflanzen in Alkohol eingelegt, um die Wirkstoffe herauszulösen – dieser Vorgang, die sogenannte Mazeration, ist auch heute noch die Grundtechnik zur Herstellung von Likör mit Beeren, Früchten oder Kräutern.

Die richtigen Likörgläser sind wichtig

Um einen Likör stilecht und aromatisch zu servieren, sollten Sie gewisse Regeln beachten. Likörgläser sehen nicht nur gut aus, sondern erfüllen auch einen Sinn, da die Glasform Einfluss auf den Geschmack nimmt. Likörgläser oder Süßweingläser sind dem klassischen Weißweinglas von der Form her ähnlich, Weingläser sind in der Regel aber etwas größer. Das volle Liköraroma ergibt sich aus dem perfekten Zusammenspiel zwischen Geruch und Geschmack. Neben dem passenden Glas kommt es auch auf die richtige Temperatur an. Likör darf nicht zu kalt, aber auch nicht zu warm gereicht werden, da der Geschmack sonst leidet.

Stilecht servieren: Leichtes Aufschütteln

Vor dem Ausschenken sollten Sie Liköre stets leicht aufschütteln, da sich die einzelnen Elemente der Spirituose in der Flasche absetzen können. Wo der schwere Zucker nach unten wandert und der leichte Alkohol oben bleibt, entsteht ein unvorteilhaftes Mischverhältnis. Leichtes Schwenken der Flasche führt zum optimalen Genuss. Tipp: Es empfiehlt sich ebenfalls, das Likörglas hin und wieder zu schwenken, damit sich die Inhaltsstoffe auch hier gut verteilen. Wohl bekommt's!.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal