Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Weihnachtsessen: Schnelles Festtagsmenü mit Entenbrustfilet

Zartes Fleisch mit Knusperhaut  

Schnelles Festtagsmenü mit Entenbrustfilet

07.12.2016, 12:03 Uhr | t-online.de

Weihnachtsessen: Schnelles Festtagsmenü mit Entenbrustfilet. Eine Entebrust ist schnell gemacht und macht trotzdem etwas her. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine Entebrust ist schnell gemacht und macht trotzdem etwas her. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Geflügelgerichte stehen zu Weihnachten hoch im Kurs. Verglichen mit Braten-Klassikern lässt sich eine schmackhafte Entenbrust recht unkompliziert und schnell zubereiten. Das Beste daran ist die krosse Haut. Wir geben Ihnen Tipps, wie die Entenbrust innen zart rosa und außen knusprig wird.

Ente ist nicht gleich Ente. Um sicher zu gehen, dass es sich um frisches und hochwertiges Fleisch handelt, greift man am besten zu heimischer Ware vom Bauern oder dem Metzger des Vertrauens. Dort können Sie sich auch über die Haltungsbedingungen informieren. Bei eingeschweißter Schnäppchenware aus dem Supermarkt sind schlechte Haltungsbedingungen garantiert. Auch der Geschmack ist meist nicht so gut.

Entenbrust vorbereiten: Silberhaut entfernen

Frisches Fleisch erkennen Sie an einer straffen, hellen und trockenen Haut. Sie darf zudem keine Risse oder Flecken haben. Nach dem Waschen und Trockentupfen müssen Sie darauf achten, die Silberhaut und Sehnen sowie Fett von der Unterseite des Entenbrustfilets wegzuschneiden. Dazu verwenden Sie ein möglichst scharfes Messer.

Die Haut erst vor dem Braten einschneiden

Die Entenhaut wird auf der Oberseite der Brust wird eingeritzt - entweder klassisch kreuzförmig, so dass Rauten entstehen oder in schrägen Streifen. So kann das Fett während des Bratens austreten und die Haut wird schön kross. Vorsicht: Schneiden Sie dabei nicht in das Fleisch.

Wie lange muss die Ente braten?

Die Entenbrust wird nun ohne Fett-Zugabe angebraten. Legen Sie das Fleisch mit der Hautseite nach unten in die Pfanne. Stellen Sie den Herd auf mittlere Temperatur. Beginnt das Fleisch zu brutzeln, lassen Sie es etwa fünf Minuten braten, bis es leicht braun ist. Dann wird das Fleisch gewendet. Stechen Sie dabei nicht mit einer Gabel ins Fleisch, sonst tritt der Fleischsaft aus. Die Fleischseite muss dann noch zwei bis drei Minuten braten. Würzen Sie die Entenbrust mit etwas Salz und Pfeffer und wenden Sie sie nochmal.

Im Ofen garen

Anschließend wird die Entenbrust  - mit der Hautseite nach oben - im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Ober / Unterhitze) etwa 20 Minuten weitergegart. Nehmen Sie das Fleisch aus dem Ofen, verpacken Sie es in Alufolie und lassen es kurz ruhen. Dann in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal