Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Marmelade selbst machen: Grundlagen, Tipps und Anregungen

Selbstgemachte Konfitüre  

Marmelade selbst machen: Tipps und Rezeptideen

10.02.2020, 17:43 Uhr
Marmelade selbst machen: Grundlagen, Tipps und Anregungen. Marmelade: Die richtigen Tipps helfen vom Ernten bis zum Verspeisen dabei, die eigene Konfitüre lange zu genießen.  (Quelle: Getty Images/ StephanieFrey)

Marmelade: Die richtigen Tipps helfen vom Ernten bis zum Verspeisen dabei, die eigene Konfitüre lange zu genießen. (Quelle: StephanieFrey/Getty Images)

Während die Obstsaison mit dem Sommer kommt und geht, schmeckt Marmelade das ganze Jahr über. Um sie zu kochen, benötigen Sie lediglich die gewünschten Früchte, Zucker und eine entsprechende Anleitung. 

Die einen frühstücken Müsli, die anderen lieben süße Croissants – natürlich mit Marmelade. Und die können Sie ganz leicht selbermachen, wenn Sie einige Tipps berücksichtigen. 

Vorbereitungen zum Marmeladekochen 

Vor allem nach einer großen Ernte im Sommer oder Herbst bietet es sich an, Marmelade zu kochen und so den Fruchtgeschmack über die Saison hinaus zu bewahren. Die wichtigste Voraussetzung für das Einkochen ist die Sauberkeit der Behältnisse.

Während die Gläser früher noch geschwefelt wurden, reicht es heutzutage, sie in den Geschirrspüler zu stellen und anschließend auszukochen. Um Glasbruch zu vermeiden, stellen Sie die Gläser beim Einfüllen am besten auf ein nasses Geschirrtuch. Ein sauberer Glasrand garantiert dauerhaft haltbare Ergebnisse und ein Einfülltrichter vermeidet Flecken und Spritzer. 

Für Vielkocher gibt es sogar spezielle Einweck-Töpfe. In diesen können Sie mittels Einlegerost viele Gläser gleichzeitig konservieren. Ein integriertes Thermostat erlaubt dabei auf die Sekunde genaues Arbeiten. 

Grundrezept für Marmelade

Um Marmelade zuzubereiten, benötigen Sie eigentlich nicht viel. Die wichtigsten Zutaten sind die Früchte selbst, Gelierzucker und Gewürze. Für vier Gläser (je ca. 350 Gramm) Marmelade benötigen Sie beispielsweise: 

  • 1 Kilogramm Früchte
  • 1 Zitrone
  • 500 Gramm Gelierzucker 2:1
  • Gewürze wie Vanille

Zubereitung: 

Waschen Sie die Früchte, schälen und entkernen Sie sie. Je nach Geschmack können Sie alle Früchte pürieren oder einen Teil ganz lassen. Fügen Sie der Masse dann den Gelierzucker hinzu und bringen Sie das Ganze unter Rühren zum Kochen. Sie sollten die Marmelade etwa vier Minuten lang sprudelnd kochen lassen. Geben Sie dann einige Tropfen für die Gelierprobe auf einen kalten Teller: Wird die Probe fest, ist die Marmelade fertig und kann in Gläser gefüllt werden. 

Marmelade kochen: Die wichtigsten Tipps

Trotz guter Vorbereitung können Pannen die Lust darauf, Marmelade zu kochen, mindern. Die richtigen Tipps helfen vom Ernten bis zum Verspeisen dabei, die eigene Konfitüre lange zu genießen:

  • Überreife, beschädigte oder schmutzige Früchte gehören nicht in den Kochtopf
  • Marmelade sprudelnd aufkochen lassen, um Keime abzutöten  
  • Saures und wasserhaltiges Obst benötigt mehr Geliermittel als süße Früchte

Marmelade, Konfitüre oder Gelee?

Beim süßen Aufstrich sind sich viele unsicher über die richtige Bezeichnung. Dabei gibt es klare Unterschiede zwischen Konfitüre, Marmelade und Gelee. Und die sind in der "EU-Konfitürenverordnung" festgeschrieben.

Marmelade
Als Marmelade werden streng genommen nur Fruchtaufstriche bezeichnet, die aus Wasser, Zucker und Zitrusfrüchten hergestellt werden. Ein Kilogramm Marmelade muss dafür aus mindestens 200 Gramm Zitrusfrüchten bestehen. Umgangssprachlich wird der Begriff allerdings gern übergreifend für alle Fruchtaufstriche verwendet. 

Konfitüre
Im Gegensatz zur Marmelade besteht Konfitüre aus verschiedenen Früchten, Zucker und Wasser – bei Zitrusfrüchten muss die gesamte Frucht verwendet werden. Im Allgemeinen muss der Fruchtgehalt bei einem Kilogramm Konfitüre mindestens 350 Gramm Frucht enthalten. Bei Ingwer, Passionsfrüchten oder Johannisbeeren sowie Quitten und Hagebutten ist der Fruchtanteil geringer. 

Gelee
Für die Herstellung von Gelee werden Zucker und Saft oder wässrige Auszüge verschiedener Fruchtsorten verwendet. Für ein Kilogramm Gelee müssen demnach mindestens 350 Milliliter Saft beigemengt werden.
 

Rezepte für Marmelade, Konfitüre und Gelee

Orangen-Zitronen Gelee

Zitrusfrüchte sind erfrischend und gesund – und bieten als Gelee auf dem Brot eine besonders exotische Kombination. 

Zutaten: 

  • 400 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 80 ml frisch gepresster Zitronensaft
  • Schalenabrieb von 2-3 Zitronen
  • 50 ml Limoncello – alternativ Orangensaft
  • 250 g Gelierzucker 3:1
  • 25 g kandierter Ingwer
  • 1 Prise Salz 

Zubereitung: 

Pressen Sie die Orangen und die Zitronen aus, sodass Sie die ausreichende Menge Saft erhalten. Den Saft können Sie nach Belieben besonders fein sieben, oder mit Fruchtfleisch weiterverarbeiten. 

Dann fügen Sie dem Saft den Gelierzucker, Salz, zerkleinerten Ingwer, Schalenabrieb und Limoncello hinzu und lassen die Masse unter Rühren aufkochen, bis sie die Konsistenz von Gelee erreicht. Dann können Sie das Orangen-Zitronen-Gelee in Gläser abfüllen. 

Sunrise-Marmelade

Diese besondere Marmeladen-Sorte gibt es so nicht zu kaufen – Sie müssen es also selbst ausprobieren. 

Zutaten für etwa 1 Liter Marmelade: 

  • 600 g tiefgekühlte Mangos
  • 600 g tiefgekühlte Erdbeeren 
  • 400 g Gelierzucker

Zubereitung: 

Kochen Sie die beiden Marmeladen in getrennten Töpfen, indem Sie zunächst die Früchte allein kochen und pürieren und schließlich den Gelierzucker hinzugeben. Beginnen Sie dann, die Mangomarmelade in ein Glas zu füllen, bevor Sie darüber eine Schicht Erdbeermarmelade geben und wieder Mango- und wieder Erdbeermarmelade. 

Piña Colada Marmelade

Nicht nur im Sommer sorgt diese Marmelade für Strand- und Sonnengefühle. Und dabei ist sie ähnlich einfach zuzubereiten wie klassische Sorten. 

Zutaten: 

  • 950 g frische, geschälte Ananas in Stücke geschnitten 
  • 500 g Gelierzucker 
  • 50 g Kokosraspeln 
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • nach Belieben: Kokosrum 

Zubereitung: 

Für die Piña Colada Marmelade geben Sie die Ananasstücke zusammen mit dem Gelierzucker in einen Topf. Vermischen Sie die Zutaten und lassen Sie sie dann etwa eine Stunde lang abgedeckt ziehen. Geben Sie anschließend den Zitronensaft hinzu, pürieren Sie die Masse fein und rühren die Kokosraspeln hinzu. Wer mag, kann nun auch den Rum beigeben. Kochen Sie die Marmelade schließlich unter Rühren auf, bevor Sie sie in Gläser abfüllen können. 

Bei starker Hitze unter Rühren aufkochen und unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Wie gesund sind Fruchtaufstriche?

Viele Obstsorten sind sehr gesund, weil sie jede Menge wichtiger Vitamine und Nährstoffe enthalten. Sie enthalten allerdings häufig auch viel Fruchtzucker, was sie leicht zu kleinen Zuckerbomben werden lässt. Da liegt es nahe, dass Marmeladen und Gelees mit dem zusätzlichen Zuckeranteil nicht unbedingt zu den gesündesten Lebensmitteln gehören. 

Doch obwohl Marmelade sehr viel Zucker enthält, sind trotzdem noch einige Nährstoffe enthalten. Die durchschnittlichen Nährstoffe von Marmelade variieren natürlich je nach Sorte. 

Nährstoff Menge auf 100 Gramm
Kalorien284 kcal
Eiweiß0,13 g 
Fett0,02 g
Kohlenhydrate29,4 g
davon Fructose2,74 g
davon Saccharose65,22 g
Ballaststoffe0,76 g
Kalium 46 mg
Folsäure 1 Mikrogramm
Vitamin C4,04 mg
Beta-Carotin10 Mikrogramm

Alternative Fruchtaufstriche 

Neben den streng reglementierten Marmeladen, Konfitüren und Gelees gibt es allerdings noch einige andere Fruchtaufstriche. Dazu zählen beispielsweise Apfel- oder Birnenkraut sowie Pflaumenmus. 

Apfelkraut entsteht aus dem eingedickten Saft von Äpfeln und einer kleinen Menge Birnen. Um den Aufstrich zuzubereiten, dämpfen und pressen Sie die Früchte zunächst aus. Der Saft wird dann unter Vakuum erhitzt und konzentriert. Birnenkraut hingegen besteht aus dem eingedickten Saft von Birnen. 

Beim Pflaumenmus werden zerkleinerte, passierte Pflaumen und Zwetschgen verarbeitet. Sie werden mit Zucker und Gewürzen zum Pflaumenmus. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal