• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Asiatische Küche
  • Tonkatsu: So wird das japanische Schnitzel zubereitet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextBelugawal aus der Seine ist totSymbolbild für einen TextMann mit Messer an Pariser FlughafenSymbolbild für einen TextChina droht Taiwan mit GewaltSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAnwärter für "Jugendwort des Jahres"Symbolbild für einen TextNetflix-Star spricht über HerzinfarktSymbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für ein VideoMutter-Rätsel um Wolfswelpen in HessenSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre kostet Sender MillionenSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher empört mit obszönem SpruchSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Tonkatsu: So wird das japanische Schnitzel zubereitet

eh (CF)

Aktualisiert am 24.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es ist nicht nur bei Japanern, sondern auch bei vielen Europäern äußerst beliebt: Tonkatsu. Wo die japanische Küche für Europäer oft gewöhnungsbedürftig ist, lässt sich das japanische Schnitzel sehr wohl mit einem Wiener Schnitzel vergleichen. Hier erfahren Sie mehr zur Zubereitung.

Tonkatsu: Das japanische Schnitzel

Tonkatsu hat seinen Ursprung tatsächlich im Wiener Schnitzel. In Folge der Meiji-Reform öffnete Japan sich im 19. Jahrhundert gegenüber dem Ausland. So strömten viele Neuerungen in das Land der aufgehenden Sonne. Diese wirkten sich auch auf die japanische Küche aus. Generell wollte der damals zuständige Kaiser den Fleischkonsum seiner Landsleute erhöhen; man ging davon aus, dass dies das Körperwachstum erhöhen würde. Generell wurde in Japan sehr lange nur wenig Fleisch verzehrt.


Beliebte japanische Gerichte

Ramen: Entenbrust und Shiitakepilze eignen sich gut als Einlage in diesem japanischen Gericht.
Tampopo-Nudelsuppe: Eine Variation von Ramen mit Noriblatt.
+6

Das japanische Schnitzel wird jedoch im Gegensatz zum Wiener Schnitzel in der Regel nicht aus Kalbsfleisch, sondern aus Schweinefilet oder Schweineschulter hergestellt.

So bereiten Sie das japanische Schnitzel zu

Neben der Fleischauswahl – gutes Schweinefilet eignet sich hervorragend – sind die richtigen Brösel zum Panieren äußerst wichtig. Die japanische Küche verwendet für Tonkatsu deutlich gröbere Brösel, als die Europäer für das Wiener Schnitzel. Sie können Tonkatsu-Brösel unter dem Namen „Panko“ in japanischen Lebensmittelläden kaufen.

Im Gegensatz zum Wiener wird das japanische Schnitzel in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben geschnitten und paniert. Nach einer kurzen Ruhephase von zehn Minuten können Sie die Scheiben nach und nach in einen Wok mit heißem Öl geben. Da die japanische Küche sehr viel Wert auf das Servieren von Essen legt, sind auch die Beilagen zum Tonkatsu wichtig. Auf traditionellen Wegen wandern Sie mit Beilagen wie Kohl und Reis. Stilecht würzen Sie mit Sojasoße.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Chop Suey: So bereiten Sie das Gericht zu
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website