Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Dörrobst selber machen: So können Sie Obst trocknen

Gesunde Nascherei  

Dörrobst selber machen: So können Sie Obst trocknen

13.05.2014, 11:28 Uhr | hm (CF)

Dörrobst selber machen: So können Sie Obst trocknen. Für Dörrobst eignen sich viele verschiedene Obstsorten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für Dörrobst eignen sich viele verschiedene Obstsorten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Trockenobst ist leckeres und gesundes Naschwerk. Lesen Sie hier, wie Sie Dörrobst selber machen, welche Methoden es gibt, und worauf Sie achten sollten, wenn Sie das Obst trocknen.

Dörren als Konservierungsmethode

Das Dörren von Obst und Gemüse ist wohl die älteste Methode, um es haltbar zu machen. Das Konservieren gelingt, indem den Lebensmitteln Wasser entzogen wird, sodass der Wassergehalt auf etwa 20 Prozent sinkt, wodurch Schimmelbildung verhindert wird.

An der Luft Obst trocknen

Wenn Sie Dörrobst selber machen wollen, benötigen Sie dazu im Grunde keinerlei besondere Gerätschaften. Schneiden Sie das Obst in Scheiben, fädeln Sie es auf eine Schnur und hängen Sie es zum Trocknen auf.

Alternativ können Sie die Obstscheiben auf einen mit einem Geschirrhandtuch bedeckten Rost legen. Um das Obst trocknen zu können, sollten Sie es an einem trockenen, warmen Ort aufbewahren, jedoch nicht der Sonne aussetzen. Nach einigen Tagen ist der Dörrvorgang abgeschlossen.

Dörrobst selber machen: Backofen

Schneller und einfach gelingt es, das Obst zu trocknen, indem Sie es in den Backofen schieben. Legen Sie die Scheiben auf einen mit Backpapier ausgelegten Ofenrost und dörren Sie sie bei 60 bis 70 Grad Celsius etwa vier bis fünf Stunden lang.

Achtung: Damit das Obst trocknen kann, müssen Sie die Ofentür leicht geöffnet halten, sodass die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann. Stecken Sie hierzu am besten einen Kochlöffel oder einen Korken in den Spalt.

Wer häufig Dörrobst selber machen möchte, kann sich auch ein spezielles Trockengerät anschaffen. Hier können Sie das Obst in mehreren Lagen trocknen. Ein Temperaturregler sowie eine Zeitschaltuhr sorgen für sicheres Gelingen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal