Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Dörrobst selber machen: So können Sie Obst trocknen


Dörrobst selber machen: So können Sie Obst trocknen

hm (CF)

Aktualisiert am 13.05.2014Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Für Dörrobst eignen sich viele verschiedene Obstsorten.
Für Dörrobst eignen sich viele verschiedene Obstsorten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen Text"Halloween"-Star George Wilbur ist totSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Pilot ist totSymbolbild für ein VideoLawrow droht mit Ausweitung des Krieges
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Trockenobst ist leckeres und gesundes Naschwerk. Lesen Sie hier, wie Sie Dörrobst selber machen, welche Methoden es gibt, und worauf Sie achten sollten, wenn Sie das Obst trocknen.

Dörren als Konservierungsmethode

Das Dörren von Obst und Gemüse ist wohl die älteste Methode, um es haltbar zu machen. Das Konservieren gelingt, indem den Lebensmitteln Wasser entzogen wird, sodass der Wassergehalt auf etwa 20 Prozent sinkt, wodurch Schimmelbildung verhindert wird.

An der Luft Obst trocknen


Obst konservieren: Marmelade, Kompott, Likör & Co.

Obst: Nach einer ertragreichen Obsternte wissen viele nicht, wohin mit den leckeren Früchten bevor sie nicht mehr frisch sind. Um eine Verschwendung zu vermeiden, kann man das Obst konservieren. So bleibt es lange haltbar und kann gleichzeitig noch in den kälteren Monaten genossen werden. Die leckersten Möglichkeiten zur Konservierung stellen wir Ihnen in dieser Foto-Show vor.
Gefrorene Beeren: Die einfachste Möglichkeit Obst lange haltbar zu machen ist das Einfrieren. Ratsam ist es, das Obst zunächst auf einem Tablett verstreut anzufrieren und es erst dann in eine Gefriertüte oder ein Behältnis zu tun. So kleben die Früchte nicht aneinander und man kann sie beim Herausnehmen leichter dosieren.
+6

Wenn Sie Dörrobst selber machen wollen, benötigen Sie dazu im Grunde keinerlei besondere Gerätschaften. Schneiden Sie das Obst in Scheiben, fädeln Sie es auf eine Schnur und hängen Sie es zum Trocknen auf.

Alternativ können Sie die Obstscheiben auf einen mit einem Geschirrhandtuch bedeckten Rost legen. Um das Obst trocknen zu können, sollten Sie es an einem trockenen, warmen Ort aufbewahren, jedoch nicht der Sonne aussetzen. Nach einigen Tagen ist der Dörrvorgang abgeschlossen.

Dörrobst selber machen: Backofen

Schneller und einfach gelingt es, das Obst zu trocknen, indem Sie es in den Backofen schieben. Legen Sie die Scheiben auf einen mit Backpapier ausgelegten Ofenrost und dörren Sie sie bei 60 bis 70 Grad Celsius etwa vier bis fünf Stunden lang.

Achtung: Damit das Obst trocknen kann, müssen Sie die Ofentür leicht geöffnet halten, sodass die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann. Stecken Sie hierzu am besten einen Kochlöffel oder einen Korken in den Spalt.

Wer häufig Dörrobst selber machen möchte, kann sich auch ein spezielles Trockengerät anschaffen. Hier können Sie das Obst in mehreren Lagen trocknen. Ein Temperaturregler sowie eine Zeitschaltuhr sorgen für sicheres Gelingen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Strammer Max: Der Klassiker in zwei leckeren Varianten
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website