Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Dijon-Senf: Das Besondere am französischen Senf

Körnig und scharf  

Dijon-Senf: Das Besondere am französischen Senf

31.07.2014, 15:41 Uhr | om (CF)

Dijon-Senf gilt als eine der feinsten Senfsorten überhaupt. Seit er Mitte des 18. Jahrhunderts in der gleichnamigen Stadt kreiert wurde, ist seine Rezeptur gleich geblieben. Was den französischen Senf auszeichnet, erfahren Sie hier.

Dijon-Senf: Besonderheiten der Rezeptur

Die Rezeptur des Dijon-Senfs weist im Vergleich zu anderen Senfsorten zwei Besonderheiten auf: die Auswahl der Senfkörner und der verwendeten Flüssigkeit. Für die Herstellung der traditionsreichen Senfsorte werden lediglich die Körner des Schwarzen und Braunen Senfs gebraucht. Diese sind besonders reich an Scharfstoffen und verleihen dem Feinschmeckersenf seine pikante Note. Zudem wird Dijon-Senf nicht mit Essig, sondern mit Most hergestellt. Zusammen mit Wasser, Salz und Gewürzen sind dies die Grundzutaten für den französischen Senf.

Herstellung des Senfklassikers

Bei der Herstellung des französischen Senfs werden die Senfkörner gesäubert und gesiebt. Hierbei werden die Schalen entfernt, sodass nur noch die Senfkerne zurückbleiben. Im Gegensatz zu anderen Senfsorten werden sie dann nicht gemahlen, sondern als ganzes Korn mit Most, Wasser und den restlichen Zutaten angesetzt. Erst später wird die Mischung zu einer feinen Paste verarbeitet, wodurch sich die Aromastoffe besser entfalten.

Verwendung des französischen Senfs

Da die Senfkörner bei der Herstellung des französischen Senfs nicht entölt werden, ist der Dijon-Senf reich an Fetten. Dank dieser Eigenschaft lässt er sich gut erhitzen, weshalb er bevorzugt zum Kochen verwendet wird. Darüber hinaus ist er häufiger Bestandteil von Mayonnaisen und wird als Soße zu zahlreichen Gerichten wie Fleisch, Fisch und Salaten gereicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal