Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kokosöl für die Schönheit: Anwendung auf Haut und Haaren

Gesunde Kosmetik  

Kokosöl für die Schönheit: Anwendung auf Haut und Haaren

07.11.2014, 13:21 Uhr | hm (CF)

Kokosöl für die Schönheit: Anwendung auf Haut und Haaren. Kokosöl bietet viele pflegende Eigenschaften (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kokosöl bietet viele pflegende Eigenschaften (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kokosöl ist nicht nur gut für Ihre Gesundheit, auch in Sachen Kosmetik kann das Öl etwas für Sie tun. Was Sie über die Kokosöl-Anwendung für Haut und Haar wissen sollten, erfahren Sie hier.

Kokosöl verleiht schöne Haut dank hochwertiger Inhaltsstoffe

Eine Kokosöl-Anwendung gilt in der Heimat der Kokospalmen als echter Geheimtipp in Sachen Hautpflege. Neben gesättigten Fettsäuren wie Palmitinsäure oder Stearinsäure ist vor allem Laurinsäure der entscheidende Inhaltsstoff, der Kokosöl für den Kosmetik-Bedarf so wertvoll macht. Laurinsäure soll der Haut durch eine antibakterielle Wirkung einen natürlichen Schutz vor Keimen, Pilzen und Bakterien bieten.

Auch als Feuchtigkeitsspender kommt Kokosöl pur oder in Kosmetikprodukten enthalten zum Einsatz. Es hat dabei oberflächlich einen positiven Effekt, dringt nach Angaben des Fachportals "gesundheit.de" allerdings kaum in die Haut ein. Auch zur Behandlung von Schürf- und Schnittwunden soll Kokosöl geeignet sein, da es den natürlichen Heilungsprozess unterschützen und vor Infektionen schützen soll.

Das Öl ist von eher fester Konsistenz: Wenn Sie eine Kokosöl-Anwendung für Ihren Körper durchführen möchten, sollten Sie es zunächst erwärmen, indem Sie es in den Händen verreiben. So wird es geschmeidig und entfaltet seinen Duft.

Kosmetik-Anwendung mit Kokosöl als Haarkur

Kokosöl ist auch ein Kosmetik-Helfer, wenn es um schönes Haar geht. Genießen Sie regelmäßig eine Kokosöl-Anwendung als Haarkur und schützen Sie Ihr Haar damit vor den vielen Herausforderungen, denen es tagtäglich durch Styling, Sonne oder im Winter durch trockene Heizungsluft ausgesetzt ist.

Nehmen Sie einfach eine kleine Portion naturbelassenes Kokosöl, verreiben Sie es in den Händen, bis es geschmeidig ist, und arbeiten Sie es mit den Fingerspitzen in Ihre Haare ein. Für ein gutes Ergebnis lassen Sie die Haarkur etwa eine Stunde lang einwirken – über Nacht ist die Kokosöl-Anwendung besonders effektiv. Spülen Sie das Kokosöl anschließend gründlich aus und waschen Sie Ihre Haare mit Shampoo.

Auch als Alternative zu Stylingprodukten wie Haargel kann Kokosöl in sparsamen Mengen verwendet werden, um zum Beispiel Locken zu definieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie das Öl wirklich nur in den Haarspitzen verteilen, um fettiges Haar zu vermeiden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal