Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Knollensellerie schälen und richtig einfrieren: Das müssen Sie beachten

Tipps für das Wintergemüse  

Knollensellerie richtig schälen und einfrieren

17.02.2021, 14:05 Uhr | tl, t-online

Knollensellerie schälen und richtig einfrieren: Das müssen Sie beachten. Knollensellerie: Das müssen Sie vor dem Einfrieren beachten. (Quelle: imago images/agephotostock)

Knollensellerie: Das müssen Sie vor dem Einfrieren beachten. (Quelle: agephotostock/imago images)

Bevor Sie das Gemüse einfrieren, müssen Sie Knollensellerie schälen. Putzen allein reicht nicht aus. Erfahren Sie hier, wie Sie die häufig unhandliche Knolle in den Griff bekommen und überschüssigen Knollensellerie aufbewahren.

Knollensellerie schälen: Viel hilft viel

Wer einen Knollensellerie schälen möchte, steht meist vor der Frage, wo er am besten ansetzt. Die Antwort ist ganz einfach: Bevor Sie den Knollensellerie schälen, schneiden Sie den Blattansatz und die Wurzelreste am unteren Ende großzügig ab. Generell sollten Sie keine übertriebene Sparsamkeit an den Tag legen, wenn Sie Knollensellerie schälen. Nehmen Sie außen ruhig einen halben Zentimeter von der Knolle weg. Mit einem Sparschäler ist dies nicht möglich. Verwenden Sie daher ein scharfes Messer, wenn Sie einen Knollensellerie schälen.

Knollensellerie richtig aufbewahren: Geschält einfrieren

Sellerieknollen können respektable Größen erreichen. Daher wird meist keine ganze Knolle benötigt. Falls Sie Reste bald verbrauchen, können Sie die angeschnittene Knolle in einem feuchten Geschirrtuch eingeschlagen etwa eine Woche lang im Kühlschrank aufbewahren. Knollensellerie lässt sich allerdings auch hervorragend einfrieren.

Info: Wenn Sie den rohen Knollensellerie schälen, auf gebrauchsfertige Größe zerkleinern und portionsweise einfrieren, haben Sie immer eine frische Suppeneinlage zur Hand. Auch als Salatzutat, beispielsweise für den klassischen Waldorfsalat, lässt sich der so eingefrorene Knollensellerie gut verwenden.

Wenn Sie Knollensellerie im Garten haben und größere Mengen haltbar machen müssen, empfiehlt es sich, das rohe Gemüse in unterschiedliche Größen zerteilt einzufrieren. Wenn Sie Knollensellerie beispielsweise in Scheiben einfrieren, haben Sie die Basis für ein Sellerie-Schnitzel bereits küchenfertig auf Vorrat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal