Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Spargel braten: So gelingt das Frühlingsgericht

Gemüse in der Pfanne  

Spargel braten: So gelingt das Frühlingsgericht

15.04.2015, 13:43 Uhr | om (CF)

Spargel braten: So gelingt das Frühlingsgericht. Wer Spargel in der Pfanne anbrät, wird mit besonders kräftigen Aromen belohnt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer Spargel in der Pfanne anbrät, wird mit besonders kräftigen Aromen belohnt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Wasser gegarten Spargel kennt wohl jeder. Aber gebraten? Probieren Sie es einmal aus – denn wenn Sie Spargel braten, entwickeln sich besonders kräftige Aromen. In der Pfanne geht das ganz leicht. Anschließend können Sie das Gemüse für verschiedene köstliche Gerichte verwenden.

Spargel braten in der Pfanne: Einfach und schnell

Der typische Spargelgeschmack harmoniert besonders gut mit den Röstaromen, die beim Braten entstehen. Damit Spargelfreunde während der Saison nicht immer das gleiche Gericht auf den Teller bringen, probieren Sie diese Variante der Zubereitung aus.

Sie können sowohl grünen als auch weißen Spargel braten. Laut dem Magazin „Lecker“ benötigen Sie nur eine Pfanne und etwas Öl.

Zunächst waschen Sie den Spargel und entfernen die holzigen Enden. Weißen Spargel müssen Sie zusätzlich großzügig schälen. Erhitzen Sie das Öl in der Pfanne und geben Sie den Spargel hinein. Braten Sie ihn nun etwa zehn Minuten lang, bis er gar ist. Wenden Sie ihn dabei mehrmals. Anschließend können Sie ihn nach Belieben würzen und weiterverwenden.

Tipp: Geben Sie den gebratenen Spargel zum Abschluss noch auf ein Tuch. Dadurch können Sie überschüssiges Fett entfernen.

So können Sie das gebratene Gemüse kombinieren

Wenn Sie Spargel braten, können Sie ihn anschließend sehr vielseitig verwenden. Mischen Sie ihn zum Beispiel mit einer Vinaigrette zu einem extravaganten, knackigen Salat. Schneiden Sie hierfür den Spargel in mundgerechte Stücke. Ergänzen Sie dieses frühlingshafte Gericht mit weiterem Gemüse, beispielsweise Tomaten oder Rucola.

Doch auch pur ist der Spargelsalat ein Genuss. Das gebratene Gemüse eignet sich außerdem sehr gut als Beilage zu Fleisch – beispielsweise Steak oder auch Geflügel. Kombinieren Sie für ein schnelles, warmes Gericht den gebratenen Spargel mit Fetakäse. Auch als Beilage zu gebratenem oder gedünstetem Fisch passt das Gemüse sehr gut.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal