t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & Trinken

Die grüne Gurke: Herkunft, Saison und Wissenswertes


Verwandt mit Kürbissen
Die grüne Gurke: Herkunft, Saison und Wissenswertes

uc (CF)

Aktualisiert am 22.05.2015Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Die Verwandtschaft der Gurken mit den Kürbissen ist nicht zu übersehen.Vergrößern des Bildes
Die Verwandtschaft der Gurken mit den Kürbissen ist nicht zu übersehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Die grüne Gurke ist ein weltweit geschätztes Gemüse. Sie ist gesund, lecker und Bestandteil zahlreicher Rezepte. Hier erfahren Sie mehr zu Herkunft, Saison und anderen Aspekten.

Herkunft der Gurke nicht eindeutig zu bestimmen

Die grüne Gurke ist mit Melonen und Kürbissen verwandt. Genau diese Verwandtschaft macht die Zurückverfolgung der Gurke geschichtlich schwierig, da das Gemüse in alten Quellen anfangs nicht von Melonen und Kürbissen unterschieden wurde.

Einige Experten vermuten, dass die grüne Gurke ursprünglich aus Afrika oder Indien stammt. Im Mittelalter kam die Gurke dann wahrscheinlich nach Europa, wo sie zunächst im Mittelmeerraum von den Griechen und Römern geschätzt wurde. Seitdem nahm die Erfolgsgeschichte des Gemüses ihren Lauf.

Saison: Grüne Gurken werden im Sommer geerntet

Gurken werden ganzjährig in Geschäften und Supermärkten angeboten – Gewächshäuser machen dies möglich. Im Freiland haben grüne Gurken in Deutschland ab etwa Mitte Juni bis September Saison.

Einlegegurken, welche die Basis für Salz-, Dill-, Essig- und Gewürzgurken darstellen, sind in der Zeit zwischen Mitte August und September frisch erhältlich.

Frische der Gurken an der Schale erkennbar

Die Gurkenschale gibt in der Regel Auskunft über die Frische des jeweiligen Exemplars. Dabei gilt: Je glatter und fester die Schale, desto frischer die Gurke. Bei der Lagerung sollten Sie beachten, dass Gurken bei zu niedrigen Temperaturen schnell gelb und faulig werden. Lagern Sie das Gemüse daher am besten nicht im Kühlschrank und frieren Sie es nicht ein.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website