Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Parmaschinken: Tipps zu Kauf und Qualität

Italienischer Leckerbissen  

Parmaschinken: Tipps zu Kauf und Qualität

02.07.2015, 16:00 Uhr | rk (CF)

Parmaschinken: Tipps zu Kauf und Qualität. Der hochwertige Parma-Schinken zählt zu den beliebtesten Sorten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der hochwertige Parma-Schinken zählt zu den beliebtesten Sorten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Parmaschinken, etwas Brot, vielleicht ein paar Oliven dazu – wer die aus der italienischen Region Parma stammende Spezialität kostet, merkt schnell, dass es sich dabei um einen ganz besonderen Schinken handelt. Hier erfahren Sie, wie Sie Qualität beim Kauf erkennen.

Parmaschinken ist eine "geschützte Ursprungsbezeichnung"

Parmaschinken trägt das EU-Gütesiegel "geschützte Ursprungsbezeichnung" und unterliegt damit einer ganz besonderen Herkunftskontrolle. Das Produkt darf nur dann Parmaschinken genannt werden, wenn der komplette Herstellungsprozess – von der Schweinezucht bis zur Reifung des Schinkens – in der italienischen Provinz Parma stattgefunden hat, informiert der NDR zur Qualität der Spezialität.

Parmaschinken kaufen: Qualität erkennen

Die besondere Qualität des italienischen Schinkens beginnt schon bei der Schweinezucht: Die Tiere werden mit Getreide und Molke, ohne Hormon- oder Antibiotikazusätze, gefüttert und haben viel Auslauf. Ausreichend Bewegung sorgt für gutes Muskelfleisch.

Während des Herstellungsprozesses wird der Schinken mit Meersalz eingerieben und reift anschließend mindestens ein Jahr lang an der Luft. Sein nussiges Aroma erhält der Schinken durch die Reifung am Knochen. Die feine Fettmarmorierung ist für die leichte Butternote verantwortlich. Idealerweise definiert sich Parmaschinken über viel Knochen und wenig Fett.

Sie erkennen minderwertige Qualität nach dem Auspacken an einem glitschigen oder schmierigen Erscheinungsbild, infolge einer zu langen Lagerung in der Verpackung. Das Fleisch sollte stets trocken sein. Kaufen Sie Parmaschinken am besten beim Feinkosthändler, wo er direkt vom Stück in dünne Scheiben geschnitten wird. Tipp: Fragen Sie, ob Sie ein Stück probieren dürfen, ehe Sie sich für den Kauf entscheiden. Im Supermarkt erhalten sie Parmaschinken abgepackt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe