HomeLebenEssen & TrinkenBacken

Rezept-Ideen mit Kiwis: Marmelade, Bowle, Torte und Kuchen


Rezept-Ideen mit Kiwis: Marmelade, Bowle, Torte und Kuchen

rk (CF)

Aktualisiert am 06.07.2015Lesedauer: 5 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Ob Marmelade oder Kuchen: Aus Kiwis lassen sich leckere Gerichte zaubern.
Ob Marmelade oder Kuchen: Aus Kiwis lassen sich leckere Gerichte zaubern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextSpionagevorwurf: Moskau weist Konsul ausSymbolbild für einen TextPalast enthüllt Charles' MonogrammSymbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextMessners Ehefrau kämpfte mit VorurteilenSymbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Vitaminbombe als Alleskönner: Für leckere Kiwis gibt es zahllose Rezept-Ideen. In dieser kulinarischen Sammlung erfahren Sie, wie Sie Kiwi-Bowle, Kiwi-Marmelade, Kiwi-Torte sowie einen Kiwi-Kuchen zubereiten können.

Das Wichtigste im Überblick


  • Einfaches Rezept für eine Kiwi-Bowle mit Erdbeeren
  • Rezept für Kiwi-Marmelade mit Bananen
  • Rezept für einen leckeren Kiwi-Kuchen
  • Rezept für eine exotische Kiwi-Torte

Einfaches Rezept für eine Kiwi-Bowle mit Erdbeeren

Ob als exotischer Fruchtmix für die Gartenparty oder als kleine Erfrischung beim abendlichen Entspannen auf der Terrasse – mit einer Kiwi-Bowle können Sie nichts falsch machen. Kiwis sind bekannt für ihren angenehm süß-säuerlichen Geschmack. Möchten Sie die Bowle etwas süßer gestalten, können Sie diese mit Erdbeeren zubereiten. Nach einem Rezept des Magazins "Lecker" benötigen Sie folgende Zutaten für die Erdbeer-Kiwi-Bowle:

  • 4 Kiwis
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Flasche (0,7 l) trockener Weißwein
  • 1 Flasche (0,7 l) trockener Sekt
  • 8 cl Orangenlikör

Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

Haben Sie alle Zutaten beisammen, widmen Sie sich zunächst dem Obst: Waschen, säubern und halbieren Sie die Erdbeeren. Befreien Sie nun die Kiwis von ihrer Schale und schneiden Sie sie in Spalten. Nehmen Sie als Nächstes ein schönes Gefäß zur Hand und füllen Sie dieses mit den Früchten.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ilkay Gündogan (l.) erzielte das 1:0: Deutschland erlebte einen dramatischen Abend in England.
Wahnsinn im Wembley: Deutschland punktet spät

Übergießen Sie die Kiwis und Erdbeeren mit dem Orangenlikör und lassen Sie die Erdbeer-Kiwi-Bowle für etwa eine halbe Stunde zugedeckt ziehen – der Likör verleiht der Kiwi-Bowle noch mehr Süße. Füllen Sie das leckere Getränk vor dem Servieren mit gekühltem Sekt und Weißwein auf – fertig ist die Erfrischung!

Rezept für Kiwi-Marmelade mit Bananen

Ein Frühstück ohne Marmelade kommt für Sie nicht infrage? Wenn Sie dann auch noch gerne Kiwis essen, dann sollten Sie dieses Rezept für eine köstliche Kiwi-Marmelade mit Bananen ausprobieren. Für die Zubereitung benötigen Sie laut der Zeitschrift "EatSmarter!" nur diese Zutaten:

  • 2 reife Bananen
  • 5 Kiwis
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • 2 TL Zitronensaft

Schälen Sie als Erstes die Kiwis, vierteln Sie diese und geben Sie sie in einen Topf. Geben Sie außerdem die geschälten und in Stücke geschnittenen Bananen hinzu. Mischen Sie anschließend den Gelierzucker sowie den Zitronensaft unter das Obst.

Sobald die Früchte Saft ziehen, pürieren Sie die Mischung zu einem feinen Brei. Lassen Sie den Fruchtmix dann unter ständigem Rühren aufkochen, reduzieren Sie die Hitze auf die mittlere Stufe und rühren Sie die Kiwi-Marmelade etwa drei Minuten weiter. Zum Schluss füllen Sie die süße Versuchung in saubere Gläser und verschließen diese gut. Stellen Sie die Behälter für einige Minuten auf den Kopf. Lassen Sie die Marmelade dann abkühlen und lagern Sie sie an einem kühlen Ort.

Rezept für einen leckeren Kiwi-Kuchen

Sie suchen ein nach einem neuen Rezept für das nächsten Kaffeekränzchen? Wie wäre es mit diesem exotischen Kiwi-Kuchen? Für das leicht zuzubereitende Rezept benötigen Sie laut des Magazins "Lecker" diese Zutaten:

  • 8 Kiwis
  • 350 g Mehl
  • 145 g Zucker
  • 250 g Margarine oder Butter
  • 500 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 1/2 Becher (à 200 g) Schlagsahne
  • 1 Packung Quark-Sahne Tortenhilfe
  • Plätzchen und Pistazien zum Verzieren
  • 2 Päckchen klarer Tortenguss

Bereiten Sie zunächst den Mürbeteig zu. Dafür verkneten Sie die Butter oder Margarine mit 125 Gramm Zucker, dem Ei und Mehl. Stellen Sie die Masse etwa eine halbe Stunde zugedeckt kalt. Danach legen Sie etwa ein Viertel des Teigs beiseite und rollen die restliche Masse in einer gefetteten Fettpfanne aus. Stechen Sie mehrmals mit einer Gabel in den Teig und geben Sie ihn anschließend etwa 20 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen.

In der Zwischenzeit rollen Sie den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus und stechen schöne Sommermotive wie zum Beispiel Blüten und Schmetterlinge aus. Die Plätzchen dienen der Verzierung des Kiwi-Kuchens. Legen Sie die Motive auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backen Sie sie für etwa zehn Minuten im Ofen.

Schlagen Sie für die Quark-Füllung 200 Gramm Schlagsahne steif. Im Anschluss schlagen Sie die Tortenhilfe mit eineinhalb Litern Wasser schaumig. Nun rühren Sie portionsweise den Quark und danach die steif geschlagene Sahne unter die Masse. Verteilen Sie die Creme auf dem abgekühltem Mürbeteig und stellen Sie das Ganze kalt.

Jetzt sind die Kiwis an der Reihe: Schälen Sie die Früchte und schneiden Sie sie in dünne Scheiben. Bereiten Sie anschließend ein Päckchen Tortenguss nach Packungsanweisung zu und verteilen diesen auf der Quarkcreme. Belegen Sie den Kiwi-Kuchen mit den Früchten. Bereiten Sie dann das zweite Päckchen Tortenguss zu und verteilen Sie ihn esslöffelweise auf den Kiwis. Wer möchte, kann die restliche Sahne steif schlagen und mithilfe eines Spritzbeutels auf den servierfertigen Kuchenstücken verteilen. Verzieren Sie den Kiwi-Kuchen zuletzt mit Pistazien und den Plätzchen.

Rezept für eine exotische Kiwi-Torte

Torten sind zu jederzeit willkommen, Kiwis ebenso: Bereiten Sie doch einmal eine schmackhafte Kiwi-Torte zu, um Gästen und Familie eine Freude zu bereiten. Nach einem Rezept des Portals "Küchengötter" sind für die Zubereitung einige Zutaten notwendig:

  • 7 Kiwis
  • 250 g Zucker
  • 200 ml Orangensaft
  • 200 ml Öl
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 800 g Sahne
  • 1 Päckchen klarer Tortenguss
  • 1 EL Zucker
  • 250 ml Apfelsaft

Das Rezept für Kiwi-Torte beginnt mit der Zubereitung des Bodens: Schlagen Sie hierfür die Eier mit dem Zucker etwa drei Minuten dick-cremig. Nun geben Sie unter Rühren das Öl und den Orangensaft hinzu. Jetzt fehlen nur noch das Mehl und das Backpulver. Sind auch diese Zutaten untergemischt, füllen Sie die Masse in eine durchschnittliche runde Springform und backen den Teig 40 bis 45 Minuten auf der untersten Schiene im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, teilen Sie ihn einmal mittig mithilfe eines Messers oder Bindfadens. So erhalten Sie zwei Böden, die sie später schichten können. Um einen der Böden legen Sie nun einen Tortenring.

Widmen Sie sich nun der Füllung: Schälen Sie zwei Kiwis und pürieren Sie sie. Danach schlagen Sie 400 Gramm Sahne mit einer Packung Vanillezucker steif, ziehen das Kiwimus unter und bestreichen den Boden damit. Legen Sie danach die zweite Schicht Boden auf. Schälen Sie im Anschluss die restlichen Kiwis, schneiden Sie die Früchte in Scheiben und verteilen Sie diese fächerförmig auf der Kiwi-Torte. Bereiten Sie den Guss mit Zucker und Apfelsaft zu und verteilen Sie ihn auf den Kiwis, damit die Früchte auf dem Tortendeckel haften bleiben.

Nehmen Sie den Tortenring ab und schlagen Sie die restliche Sahne mit Vanillezucker steif. Bestreichen Sie mit einer Hälfte der Sahne den Tortenrand, die andere Hälfte füllen Sie in einen Spritzbeutel und ziehen damit wellenartige Linien auf der Oberseite der Kiwi-Torte - fertig ist das Rezept.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website