Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Kiwi schälen leicht gemacht: Tricks und Tipps


Kiwi schälen leicht gemacht: Tricks und Tipps

  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Aktualisiert am 05.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Kiwi: Ob mit oder ohne Messer – die Früchte lassen sich mit der richtigen Technik leicht schälen.
Kiwi: Ob mit oder ohne Messer – die Früchte lassen sich mit der richtigen Technik leicht schälen. (Quelle: budgetstockphoto/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht Schnee und GlatteisSymbolbild für einen TextUmfrage: Unzufriedenheit mit Ampel wächstSymbolbild für einen TextTrump-Firma schuldig gesprochenSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für ein VideoDas sind Deutschlands schönste DörferSymbolbild für einen TextChinas Exporte brechen einSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Pelzige Schale, säuerlicher Geschmack: In der kalten Jahreszeit sorgt die Kiwi für einen Frischekick. Tipps, wie Sie die Frucht einfach und schnell schälen.

Die Kiwi kommt ursprünglich aus China und wird auch als Chinesische Stachelbeere bezeichnet. Nachdem sie nach Neuseeland exportiert wurde, bekam die Frucht später den Namen des gleichnamigen Vogels.


Exotische Früchte richtig öffnen und essen: Kaki, Papaya & Co.

Aromatische Palmfrucht: Die harte Schale der Kokosnuss ist schwer zu knacken. Dabei ist es mit der richtigen Technik ganz einfach: Zuerst durchbohren Sie die Augen der Kokosnuss mit einem Korkenzieher oder Schraubenzieher und lassen durch die entstandenen Löcher das Kokoswasser ablaufen. Dann schlagen Sie vorsichtig mit der spitzen Seite eines Hammers um die Mitte der Kokosnuss herum, bis sich ein Riss bildet. So lässt sich die Kokosnuss relativ leicht aufbrechen.
Aufgeschnittene Papaya: Die reife Frucht hat eine gelbliche Schale, die sich leicht eindrücken lässt. Das Fruchtfleisch der Papaya besitzt eine Menge gesunder Nährstoffe. Aber auch ihre Kerne sind essbar. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Papaya zu essen. So geht es am einfachsten: Schneiden Sie die Frucht längs in zwei Hälften, entfernen die Kerne und löffeln das Fruchtfleisch aus.
+6

Kiwifrüchte sind nicht nur pur ein Genuss, sie verleihen auch vielen Desserts und Salaten eine süß-säuerliche Note. Bevor sie die Kiwifrucht essen oder zu einer leckeren Nachspeise verarbeiten, möchten viele das Obst zuerst einmal von seiner braunen Schale befreien. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Klassisches Schälen mit dem Messer

Für die gängigste Methode benötigen Sie nicht mehr als ein Messer: Schneiden Sie zunächst das obere und untere Ende der Kiwi ab. Anschließend stellen Sie die Kiwi auf den Stumpf und schneiden Sie rundum von oben nach unten jeweils einen Streifen der Kiwischale ab. Achten Sie darauf, nicht zu viel Fruchtfleisch mit abzutragen.

Kiwis schälen mit einem Sparschäler

Alternativ können Sie einen Sparschäler zum Schälen von Kiwis verwenden. Insbesondere, wenn die Kiwi noch nicht allzu weich ist, können Sie mit dem Sparschäler besonders präzise arbeiten. Halten Sie die Kiwi dafür am oberen und unteren Ende fest und schneiden Sie die Schale der Kiwi dann rundum von oben nach unten ab. Entfernen Sie zum Schluss die Endstücke der Frucht.

Kiwi: Mit dem Sparschäler geht besonders wenig Fruchtfleisch verloren.
Kiwi: Mit dem Sparschäler geht besonders wenig Fruchtfleisch verloren. (Quelle: invizbk/getty-images-bilder)

"Lifehack": Trick mit einem Glas

Auch mit einem Glas können Sie eine reife Kiwi schälen. Wie das geht? Ganz einfach: Halbieren Sie die Kiwi längs und stellen Sie ein normales Trinkglas bereit. Setzen Sie die Kiwi nun mit der Schnittfläche nach innen auf den Rand des Glases. Achten Sie darauf, dass der Glasrand zwischen Schale und Fruchtfleisch liegt und schieben Sie die Kiwi vorsichtig in das Glas hinein, bis sich die Schale komplett gelöst hat – fertig.

Kiwi schälen mit einem Löffel

Auch mit dem Löffel lässt sich eine reife Kiwi schälen. Die Vorgehensweise ist ähnlich wie bei dem Glas-Trick: Schneiden Sie zuerst die Enden der Kiwi ab. Schieben Sie dann einen Esslöffel zwischen die Kiwi-Haut und das Fruchtfleisch. Nun drehen Sie die Kiwi langsam im Kreis, während Sie mit dem Löffel leichten Druck ausüben, bis die Schale vollständig gelöst ist.

Kann man eine Kiwi mit Schale essen?

Sie können die Schale einer unbehandelten Bio-Kiwi ohne Probleme mitessen. Da die Vitamine direkt unter der Schale liegen, ist dies sogar gesund. Waschen Sie die Schale vor dem Verzehr jedoch gründlich ab. Wenn Sie sich an den feinen Härchen stören, bürsten Sie diese vorher etwas ab.

Seltenes Enzym: Kiwi lässt Gelatine nicht fest werden

Kiwis verfügen über Actinidain, ein Eiweiß spaltendes Enzym. Vorsicht ist daher geboten bei der Kombination roher, grüner Kiwis mit Gelatine. Sie wird dann nicht fest. Auch der Mix mit Joghurt oder Milchspeisen hat unerfreuliche Folgen – Quark und Co. werden sofort bitter. Es gibt allerdings einen kleinen Trick, um das Enzym zu inaktivieren: Überbrühen Sie die Früchte einfach kurz mit heißem Wasser.

Kiwis nachreifen lassen

Ist Ihnen die Kiwifrucht noch zu hart, können Sie den Reifungsprozess beschleunigen, indem Sie die Frucht zusammen mit einer Banane in Zeitung einwickeln. Das von der Banane abgegebene Ethylengas hilft der Kiwi beim Reifen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Raclette-Rezepte: Diese Zutaten dürfen nicht fehlen
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
ChinaNeuseeland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website