Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kiwi schälen leicht gemacht: Tricks und Tipps

Küchentricks  

Kiwi schälen: Verschiedene Methoden erklärt

20.06.2017, 09:38 Uhr | rk

Kiwi schälen leicht gemacht: Tricks und Tipps. Ob mit oder ohne Messer – Kiwis lassen sich leicht schälen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob mit oder ohne Messer – Kiwis lassen sich leicht schälen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kiwis sind nicht nur pur ein Genuss, sie verleihen auch vielen Desserts und Salaten eine süß-säuerliche Note. Wir erklären, wie einfach Sie die Kiwifrucht schälen können – mit und ohne Messer. Ein Tipp vorweg: Halten Sie schon einmal ein Glas für einen simplen Trick bereit.

Klassisches Schälen mit dem Messer

Bevor Sie die grüne Vitaminbombe zu einer leckeren Nachspeise verwandeln, muss das Obst erst einmal von seinem braunen Pelz befreit werden. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Für die gängigste Methode benötigen Sie nicht mehr als ein Messer: Schneiden Sie zunächst das obere und untere Ende der Kiwi ab. Anschließend stellen Sie die Kiwi auf den Stumpf und schneiden Sie rundum von oben nach unten jeweils einen Streifen der Kiwischale ab. Achten Sie darauf, nicht zu viel Fruchtfleisch mit abzutragen.

Alternativ können Sie einen Sparschäler verwenden. Insbesondere, wenn die Kiwi noch nicht allzu weich ist, können Sie mit dem Sparschäler besonders präzise arbeiten. 

"Lifehack": Trick mit dem Glas

Auch mit einem Glas können Sie eine reife Kiwi schälen. Wie das geht? Ganz einfach: Halbieren Sie die Kiwi längs und stellen Sie ein normales Trinkglas bereit. Setzen Sie die Kiwi nun mit der Schnittfläche nach innen auf den Rand des Glases. Achten Sie darauf, dass der Glasrand zwischen Schale und Fruchtfleisch liegt und ziehen Sie die Kiwi vorsichtig in das Glas hinein, bis sich die Schale komplett gelöst hat – fertig.

Kiwi schälen: So geht's ohne Messer

Auch mit dem Löffel lässt sich eine reife Kiwi schälen. Die Vorgehensweise ist ähnlich wie bei dem Glas-Trick: Zuerst die Enden der Kiwi abschneiden. Schieben Sie dann einen Esslöffel zwischen die Kiwi-Haut und das Fruchtfleisch. Nun drehen Sie die Kiwi langsam im Kreis, während Sie mit dem Löffel leichten Druck ausüben, bis die Schale vollständig gelöst ist.

Weitere Tipps rund um Kiwis

Ist Ihnen die Kiwifrucht noch zu hart, können Sie den Reifungsprozess beschleunigen, indem Sie die Frucht zusammen mit einer Banane in Zeitung einwickeln. Das von der Banane abgegebene Ethylengas hilft der Kiwi beim Reifen.

Außerdem: Sie können die Schale einer Kiwi ohne Probleme mit essen. Da die Vitamine direkt unter der Schale liegen, ist dies sogar gesund. Waschen Sie die Schale vor dem Verzehr jedoch gründlich ab und essen Sie besser nur Bio-Kiwis mit Schale, da sie nicht mit Pestiziden behandelt wurden. Wenn Sie sich an den feinen Härchen stören, bürsten Sie diese vorher etwas ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal