Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Überbackener Lachs mit Spinat-Käse-Kruste: Leckeres Wochenend-Rezept

Leichtes Rezept  

Überbackener Lachs: Das Highlight ist die Spinat-Käse-Kruste

Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt"

12.10.2019, 11:29 Uhr
Überbackener Lachs mit Spinat-Käse-Kruste: Leckeres Wochenend-Rezept. Überbackener Lachs: Das Gericht ist in nur 30 Minuten fertig. (Quelle: t-online.de/

Überbackener Lachs: Das Gericht ist in nur 30 Minuten fertig. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online.de)

Im Herbst schmeckt ein herzhaftes Lachsgericht besonders gut. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" haben sich für t-online.de ein Rezept ausgedacht, das Sie ganz schnell zubereiten können.

Mit diesem Gericht für überbackenen Lachs mit Spinat und Käse treten wir ein wenig in die Fußstapfen von Popeye. Der war bekanntlich ein großer Fan von Spinat und der spielt in diesem Gericht eine tragende Rolle. Wir belegen unseren Lachs nämlich mit einer Spinat-Käse-Kombination – und das ergibt eine wunderbare Kruste.


Zutaten für den überbackenen Lachs

Für zwei Personen benötigen Sie:

  • 400 g Lachsfilet (frisch oder aufgetaut, mit Haut)
  • 500 g Babyspinat (frisch)
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Olivenöl
  • 75 g Gratinkäse (zum Streuen)
  • Salz, Pfeffer

Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Überbackener Lachs: Zubereitung

  1. Waschen Sie zuerst den Babyspinat und lassen Sie ihn gut abtropfen. In der Zwischenzeit hacken Sie den Knoblauch in feine Stücke.
  2. Braten Sie den Knoblauch zusammen mit etwas Öl in der Pfanne an, bis er leicht braun wird. Geben Sie dann den Spinat dazu und dünsten Sie ihn bei mittlerer Hitze etwas, bis er schön in sich zusammenfällt. Würzen Sie das Ganze mit etwas Salz und Pfeffer, nehmen es vom Herd und stellen es beiseite.
  3. Heizen Sie nun den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze auf.
  4. Waschen Sie den Lachs, tupfen Sie ihn trocken und braten Sie ihn mit etwas Öl von beiden Seiten kurz in der Pfanne an. Er soll eine leichte Kruste bekommen.
  5. Legen Sie den Lachs danach in eine Auflaufform und belegen Sie ihn mit dem Spinat. Überstreuen Sie das Ganze mit dem Reibekäse und geben Sie es für circa 15 bis 20 Minuten in den Backofen.


Geheimtipp:
Wir empfehlen als Beilage Kartoffeln. Egal ob Bratkartoffeln oder einfach nur gekochte Kartoffeln, das passt alles hervorragend. Wenn Sie noch etwas Frisches dazu möchten, können Sie sich zusätzlich noch einen kleinen Kräuterquark dazu anrühren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal