Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Brot >

Weißbrot einfach selbst backen: Leckeres Rezept

Aus dem eigenen Ofen  

Weißbrot backen: Vermeiden Sie diesen Anfängerfehler

28.03.2020, 18:40 Uhr | sah, t-online.de

So backen Sie ein leckeres Weißbrot zu Hause

Lecker mit gesalzener Butter - frisches selbstgebackenes Weißbrot. t-online.de und Kitchen Stories zeigen Ihnen im Video, wie es geht. (Quelle: t-online.de/Kitchen Stories)

Selbstgebacken statt gekauft: So backen Sie ein leckeres Weißbrot ganz einfach selber.(Quelle: t-online.de/Kitchen Stories)


Wer liebt ihn nicht, den Duft von frischem Brot? Ein guter Backofen und unsere Anleitung im Video genügen, damit Sie ein knuspriges Ergebnis erzielen.

Abgepackt, aufgebacken – oder selbst gebacken: Zwischen Brot und Brot können Welten liegen. Dabei ist Brotbacken gar nicht so schwer. Wie es am besten gelingt, zeigt das Video, das Sie oben sehen oder hier.

Rezept für Weißbrot

Rechnen Sie für dieses Rezept etwa 20 Minuten Zubereitungszeit sowie 35 Minuten Backzeit und 120 Minuten Ruhezeit ein.

Zutaten:

  • 750 g Mehl
  • 450 ml Wasser
  • 17 g Butter
  • 1 TL Salz
  • ½ Päckchen Trockenhefe
  • 75 ml Milch
  • Butter fürs Einfetten

Zubereitung:

  1. Geben Sie Mehl und Wasser in eine Rührschüssel und verkneten Sie die Zutaten für etwa zwei bis drei Minuten, bis sie sich grob verbunden haben.
  2. Zerlassen Sie die Butter in einem kleinen Topf bei schwacher bis mittlerer Hitze und geben Sie dann Hefe, Salz und Milch hinzu. Rühren Sie alles gut um und nehmen Sie die Hefemischung vom Herd, sobald die Milch handwarm ist.
  3. Geben Sie die Hefemischung zu dem Teig in die Rührschüssel und kneten Sie das Ganze für weitere fünf Minuten, bis sich ein glatter Teig gebildet hat.
  4. Bestäuben Sie eine Arbeitsplatte mit Mehl. Kneten Sie den Teig nochmal per Hand, formen Sie ihn zu einer Kugel und geben Sie ihn in eine bemehlte Schüssel. Decken Sie den Teig mit einem Küchentuch ab und lassen Sie ihn an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen.
  5. Nehmen Sie den Teig dann aus der Schüssel, kneten Sie ihn nochmal gut durch und verarbeiten Sie ihn nach der Anleitung im Video weiter. Lassen Sie den Teig erneut etwa eine Stunde gehen.
  6. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze auf, wenn der Teig aufgegangen ist. Entfernen Sie das Geschirrtuch und decken Sie die Kastenform mit Alufolie ab.
  7. Backen Sie das Brot für etwa 20 bis 25 Minuten. Entfernen Sie dann die Alufolie und backen Sie das Weißbrot für weitere zehn Minuten, bis es eine goldbraune Kruste hat. Lassen Sie es auskühlen und genießen Sie es danach frisch!

Dieses Rezept für Weißbrot backen stammt aus der Koch-App "Kitchen Stories". Die Köche stellen ihre Videos exklusiv t-online.de zur Verfügung – und machen Kochen und Backen damit kinderleicht.

Anfängerfehler vermeiden

Zu viel Hefe ist ein typischer Anfängerfehler, der aus dem Wunsch heraus entsteht, dass der Teig schnell und gut aufgehen soll. Bei zu viel Hefe übergärt der Teig jedoch, das Brot wird flach und bekommt ein unerwünschtes Hefearoma.

Gönnen Sie dem Teig Ruhe, das ist das A und O. Denn der Geschmack entwickelt sich erst mit der Zeit. Am besten backen Sie mit wenig Hefe und lassen den Teig dafür etliche Stunden ruhen. Das kommt nicht nur dem Geschmack zugute, es macht das Brot auch bekömmlicher. So können unter anderem die Ballaststoffe des Mehls besser quellen, und pflanzeneigene Giftstoffe werden abgebaut. 

Entscheidend ist es, den Teig ausreichend zu kneten. Er sollte geschmeidig wie Kaugummi sein und sich ein wenig wie ein Ohrläppchen anfühlen. Fertig ist das Brot, wenn es beim Klopfen auf den Boden hohl klingt. Dann muss es abkühlen und schmeckt frisch auch ohne jeden Belag. Die Qualität eines Brotes zeigt sich dann auch darin, dass es nach einigen Tagen noch schmeckt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Kitchen Stories
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal