Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Arme Ritter: So gelingt das Gericht mit Brot — süß und herzhaft | Rezept

Einfache Zubereitung  

So bereiten Sie schnell ein Gericht mit Brotresten zu

06.01.2021, 12:36 Uhr | cch, dpa

Arme Ritter: So gelingt das Gericht mit Brot — süß und herzhaft | Rezept. Armer Ritter: Das Brot kann auch mit verschiedenen Früchten kombiniert werden. (Quelle: Getty Images/ASIFE)

Armer Ritter: Das Brot kann auch mit verschiedenen Früchten kombiniert werden. (Quelle: ASIFE/Getty Images)

Wer nicht zum Einkaufen gekommen ist, aber trotzdem eine warme Mahlzeit essen möchte, könnte auf diese beiden Rezepte zurückgreifen. Benötigt werden dafür hauptsächlich Brotreste und etwas Milch.

Das Brot wird langsam trocken. Aber es ist zu schade zum Wegwerfen. Mit ein bisschen Kreativität lassen sich aus dem alten Brot noch neue schmackhafte Gerichte kombinieren.

Resteverwertung hieß das früher. Die Hausfrauen hatten neben dem sorgsamen Umgang mit Nahrungsmitteln sparsames Wirtschaften im Sinn. Und sie hatten Fantasie. Namen wie Armer Ritter oder Frankfurter Pudding machen Appetit auf Restegerichte.

Schnelle und einfache Rezepte mit Brot

Brot gehört zu den häufigsten Resten und ist sehr einfach wiederzuverwerten. Zudem ist es auch ein Lebensmittel, das jeder fast immer zuhause hat. Es bietet sich also auch für schnelle Gerichte ohne vorheriges Einkaufen an.

Armer Ritter und Frankfurter Pudding sind etwas für Süßmäuler. Was die Armen Ritter in der deutschen Küche sind, ist in Amerika der French Toast und in Frankreich das Pain Perdu. Allen gemein ist: Man benötigt nur wenige Zutaten, diese hat meist jeder im Haus und das Gericht ist ganz leicht zubereitet.

Armer Ritter: So wird das Gericht zubereitet

Zutaten:

  • (altes) Brot
  • Eier
  • Milch
  • für die süße Variante: Zucker, Zimt, Obst oder Kompott
  • für die herzhafte Variante: Käse, Schinken oder Pilze

Zubereitung:

  1. Für den Armen Ritter schneidet man die Rinde von den Brotscheiben und tränkt das Brot in Milch.
  2. Anschließend wird es in geschlagenem Ei gewälzt (für vier Scheiben etwa ein Ei).
  3. Dann streut man Zimt und Zucker darüber oder belegt es mit herzhaften Zutaten wie Käse, Schinken oder Pilze.
  4. Zum Abschluss das Brot in der Pfanne ausbacken.

Tipp: Besonders lecker wird die süße Variante, auch French Toast genannt, wenn Sie Brioche-Scheiben verwenden. Im Rezept wird der Zucker durch Puderzucker ersetzt — dieser löst sich nämlich beim verquirlen mit den Eiern schneller auf.

Arme Ritter: Die süße Variante wird in Amerika "French Toast" genannt. (Quelle: imago images)Arme Ritter: Die süße Variante wird in Amerika "French Toast" genannt. (Quelle: imago images)


Frankfurter Pudding: So gelingt die Süßspeise ganz schnell

Zutaten:

  • Weißbrot oder Brötchen
  • Ei
  • Sahne
  • Milch
  • nach Belieben: Zucker, Zimt, Mandeln, Rosinen, Apfelstücke

Zubereitung:

  1. Das Weißbrot oder aufgeschnittene Brötchen mit Royalmasse – einer Mischung aus Ei und Sahne zu gleichen Teilen – und Milch übergießen.
  2. Zucker und Zimt nach Belieben, Mandeln, Rosinen und Apfelstücke dazu geben.
  3. Ab in den Backofen und etwa 30 Minuten bei 170 Grad (Umluft 150 Grad) garen.
     

Alternativ kann hart gewordenes Weißbrot zum Beispiel auch zu Paniermehl verarbeitet werden. Einfach an der Luft trocknen lassen und anschließend mit Hilfe einer Reibe zerbröseln. Hier gibt es weitere Tipps, wie Sie Brotreste verwerten können.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal