Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenEssen & Trinken

Kirschen lagern und pflücken: Deshalb ist der Stiel so wichtig ist | Tipps


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEU beschließt Einheits-LadekabelSymbolbild für einen TextEr war der reale James BondSymbolbild für einen TextDeutlich mehr Privatinsolvenzen befürchtetSymbolbild für einen TextWilliam muss an seinen Vater zahlenSymbolbild für ein VideoNeues Kriegsschiff für die UkraineSymbolbild für einen TextIkea führt Mehrwegsystem zum Mitnehmen einSymbolbild für einen TextLotto sucht MillionengewinnerSymbolbild für einen TextWinterspiele bald in Saudi-ArabienSymbolbild für einen Text"Grenzwertig" – RB-Trainer schlägt AlarmSymbolbild für einen Text33 Männer mit Nacktaufnahmen erpresstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt Ekel-NachrichtSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Diesen Fehler sollten Sie bei Kirschen vermeiden

Von dpa-tmn, t-online, sah

Aktualisiert am 16.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Kirschen: Wer Kirschen auf Vorrat pflückt, sollte auf ihren Zustand achten.
Kirschen: Wer Kirschen auf Vorrat pflückt, sollte auf ihren Zustand achten. (Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer Kirschen auf Vorrat kauft oder pflückt, kann die Früchte für wenige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Es gibt aber eine Sache, die Sie beachten sollten.

Kirschen sind gesund und lecker und schmecken am besten, wenn man sie frisch vom Baum naschen kann. Die Steinfrüchte werden in Deutschland bewusst mit Stiel gepflückt.

Denn Kirschen ohne Stiel zu pflücken, geht vielleicht einfacher. Aber auch beim kurzfristigen Aufbewahren in der heimischen Küche ist es von Vorteil, wenn der kleine grüne Stängel bis zum Schluss dran bleibt.

Warum ist der Stiel bei der Kirsche so wichtig?

Denn die Stiele haben eine wichtige Funktion. Sie sollten sie daher immer erst nach dem Waschen entfernen. Ohne die Stängel kann sonst bereits der Fruchtsaft austreten und die Süßkirschen trocknen nicht nur schnell aus, sie verlieren dadurch auch einige Inhaltsstoffe.

Zudem können Sie frische Kirschen auch an ihrem Stiel erkennen. Denn es ist ein Zeichen der Frische, wenn der Stiel noch grün und glatt ist. Je bräunlicher und schrumpeliger er ist, desto weniger frisch sind die Kirschen. Ein weiteres Merkmal für reife Früchte: Die Kirschen selbst sollten eine glänzende Haut haben, das gilt als Qualitätsmerkmal. Zudem sollten sie knackig sein. Um frische Kirschen schnell zu verarbeiten, ist ein Entsteiner hilfreich.

Kirschen richtig lagern

Wichtig ist auch, dass die sehr druckempfindlichen Früchte trocken gelagert werden. Kirschen lassen sich im Kühlschrank maximal zwei bis drei Tage lagern, am besten kommen sie ungewaschen in einem gelochten Plastikbeutel ins Gemüsefach.

Denn bei Kirschen ist ein Luftaustausch wichtig, damit die Früchte nicht faulen. Kirschen, die gerissen oder gequetscht sind, sollten Sie aussortieren. Sie schimmeln leicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rote Bete einfrieren und lagern: So funktioniert es
Deutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website