Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Leckeres Hähnchen-Gemüse aus dem Wok: Rezept zum Abnehmen


Für die schlanke Linie  

Leichte Küche: Leckeres Hähnchen-Gemüse aus dem Wok

Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt"

02.01.2021, 09:55 Uhr
Leckeres Hähnchen-Gemüse aus dem Wok: Rezept zum Abnehmen. Hähnchen-Gemüse: Dieses Wok-Gericht ist in nur 30 Minuten fertig. (Quelle: t-online/

Hähnchen-Gemüse: Dieses Wok-Gericht ist in nur 30 Minuten fertig. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online)

Im neuen Jahr sollen bei vielen ein paar Pfunde purzeln. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" haben sich für t-online ein Rezept ausgedacht, das nicht nur mundet, sondern auch beim Abnehmen hilft.

Nach den Leckereien an den Festtagen braucht es im neuen Jahr auch mal wieder etwas Leichteres. Wir essen an dieser Stelle gerne asiatisch angehauchte Gerichte wie zum Beispiel Wok-Pfannen. Viel Gemüse, ein bisschen Fisch, Hähnchen oder Rind und dazu Reis – da freut sich die Waage.

 

Zutaten: Hähnchen-Gemüse aus dem Wok

Für vier Personen benötigen Sie:

  • 300 g Basmati-Reis
  • 600 g Hähnchenbrust
  • 300 g Bambussprossen
  • 2 Paprika
  • 300 g Zuckerschoten
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 TL Currypaste rot
  • 4 EL Sojasoße
  • 3 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer

Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Zubereitung:

  1. Waschen Sie das gesamte Gemüse und schneiden Sie es in mundgerechte Stücke. Den Knoblauch schälen und hacken Sie und die Bambussprossen waschen Sie kurz unter klarem Wasser ab.
  2. Auch den Reis waschen Sie zwei Mal mit kaltem Wasser ab, bevor Sie ihn später kochen.
  3. Als letzte Vorbereitung waschen Sie das Hähnchen, tupfen es etwas ab und schneiden es dann ebenfalls in mundgerechte Stücke. Am Ende würzen Sie die Hähnchenstücke mit Salz, Pfeffer oder nach Belieben mit anderen Gewürzen Ihrer Wahl.
  4. Nun geht es an das Gericht: Kochen Sie den Reis nach Verpackungsanleitung.
  5. Geben Sie in der Zwischenzeit das Öl mit dem Knoblauch in den Wok und braten Sie ihn schön goldbraun an. Dann schieben Sie ihn einfach seitlich am Wok etwas hoch.
  6. Braten Sie nun die Hähnchenstücke kurz scharf an, damit sie außen schön Farbe bekommen – sie müssen noch nicht durchgebraten sein. Danach schieben Sie die Stücke ebenfalls an den Rand.
  7. Geben Sie jetzt das gesamte Gemüse in den Wok und lassen Sie es etwa zwei bis drei Minuten kurz anbraten.
  8. Schieben Sie danach den Knoblauch und das Hähnchen wieder mit nach unten in den Wok und vermengen Sie alles. Geben Sie die Brühe, die Kokosmilch, die Currypaste und die Sojasoße hinzu.
  9. Verrühren Sie alles gut und lassen es für etwa zehn Minuten weiter köcheln.
  10. Wer mehr Schärfe möchte, kann natürlich noch mit Chili oder Ingwer nachhelfen.

Geheimtipp:
Natürlich können Sie je nach Belieben auch anderes Gemüse verwenden. Und Sie können in Wok-Rezepten ganz wunderbar Reste unterbringen – zum Beispiel vom Raclette vom Vortag. Beachten Sie aber die unterschiedlichen Garzeiten der Sachen: Wurzelgemüse braucht beispielsweise deutlich länger als Paprika.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal