Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Leckerer Rotkohlsalat: So haben Sie Rotkohl noch nie gegessen | Rezept


Alternative zu Krautsalat  

"Äußerst lecker": So haben Sie Rotkohl noch nie gegessen

06.02.2021, 15:59 Uhr | Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt", sah, t-online

Leckerer Rotkohlsalat: So haben Sie Rotkohl noch nie gegessen | Rezept. Rotkohlsalat: Er ist nicht nur lecker, sondern auch optisch ein absoluter Hingucker. (Quelle: t-online/

Rotkohlsalat: Er ist nicht nur lecker, sondern auch optisch ein absoluter Hingucker. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online)

Dieser Salat bringt Frische und Farbe auf den Teller. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" haben sich für t-online ein Rezept ausgedacht, das am nächsten Tag noch besser schmeckt.

Diesmal haben wir eine etwas andere Variante des klassischen Coleslaws für Sie – ein Rotkohlsalat mit Mangostreifen. Es ist eine ungewöhnliche Kombination, aber äußerst lecker und auch optisch ein absoluter Hingucker. Der Salat ist auch eine gute Beilage zu gegrilltem Fleisch.


Zutaten: Rotkohlsalat

Für vier Personen benötigen Sie:

  • 500 g Rotkohl
  • 2 Schalotten
  • 2 Mangos
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 65 g brauner Zucker
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Fischsoße
  • 2 EL Limettensaft

Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Zubereitung

  1. Zuerst starten Sie mit dem Rotkohl: Schneiden oder hobeln Sie ihn in feine, mundgerechte Streifen.
  2. Danach schälen Sie die Mangos und entfernen den Stein. Schneiden Sie das Fruchtfleisch in mundgerechte, feine Streifen.
  3. Schälen Sie als nächstes die Schalotten und schneiden Sie sie zusammen mit den Lauchzwiebeln in feine Ringe oder Scheiben.
  4. Geben Sie die Fischsoße, das Kokosöl, den Limettensaft sowie den Zucker in einen kleinen Topf. Erhitzen Sie das Ganze leicht und rühren Sie den Zucker ein, bis er sich auflöst. Danach abkühlen lassen.
  5. Geben Sie das geschnittene Obst und Gemüse in eine große Salatschale und vermengen Sie alles gut.
  6. Fügen Sie das Dressing dazu und lassen Sie alles gut ziehen.



Geheimtipp:
Lassen Sie den Salat ruhig für ein oder zwei Tage im Kühlschrank. Er schmeckt durchgezogen nämlich noch besser. Aber auch nach zwei bis drei Stunden im Kühlschrank ist er schon etwas durchgezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal