Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Versteckte Preiserhöhung: Verbraucherschützer werfen Bahlsen Dreistigkeit vor

Versteckte Preiserhöhung  

Verbraucherschützer werfen Bahlsen Dreistigkeit vor

21.06.2021, 17:25 Uhr | sje, t-online

Versteckte Preiserhöhung: Verbraucherschützer werfen Bahlsen Dreistigkeit vor. Bahlsen: Der Kekshersteller steht wegen einer versteckten Preiserhöhung in der Kritik. (Quelle: imago images/localpic)

Bahlsen: Der Kekshersteller steht wegen einer versteckten Preiserhöhung in der Kritik. (Quelle: localpic/imago images)

Seit der Umbenennung sind die ehemaligen "Afrika"-Waffeln von Bahlsen deutlich teurer. Besonders problematisch: Die Verbraucher müssen genau hinschauen, um die Änderung zu bemerken.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass der Kekshersteller Bahlsen seine Waffeln mit dem Namen "Afrika" umbenannt hat. Künftig heißt das Produkt "Perpetum". Die Hintergründe können Sie hier nachlesen. Damit einhergehend erfolgte eine Umgestaltung der Verpackung. Die Verbraucherzentrale Hamburg weist nun darauf hin, dass in diesem Zusammenhang die Waffeln teurer geworden sind. 

Bisher enthielt eine Packung der "Afrika"-Waffeln 130 Gramm. Bei den neuen "Perpetum"-Waffeln sind es jedoch nur noch 97 Gramm – der Preis ist allerdings gleich geblieben, die Waffeln kosten nach wie vor 1,99 Euro. Damit sind sie um 34 Prozent teurer geworden.

Andere Verpackung, weniger drin: Die Verbraucherzentrale Hamburg weist auf eine versteckte Preiserhöhung hin. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Andere Verpackung, weniger drin: Die Verbraucherzentrale Hamburg weist auf eine versteckte Preiserhöhung hin. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Verbraucher muss genau hinschauen

Als besonders "dreist" bezeichnet es die Verbraucherzentrale, dass sich an Zutaten und Nährwerten nichts verändert hat. Auch seien die Packungsgröße und die Anzahl der Waffeln in einer Packung nahezu gleich geblieben. Das geringe Gewicht entstehe dadurch, dass die einzelne Waffel kleiner geworden sei. "So führt man seine Kundinnen und Kunden hinters Licht", resümieren die Verbraucherschützer. 

Verwendete Quellen:
  • Verbraucherzentrale Hamburg

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: