t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Birnen einkochen nach Omas Rezept – So gelingt das Birnenkompott


Birnen einkochen nach Omas Rezept: So gelingt es

t-online, Lena Wittland

22.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Mit Omas Rezept zaubern Sie ein leckeres traditionelles Birnenkompott.Vergrößern des BildesMit Omas Rezept zaubern Sie ein leckeres traditionelles Birnenkompott. (Quelle: Ann_Zhuravleva/Getty Images)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eingekochte Birnen sind ein leckerer Nachtisch. Und auch auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Leben ist das Haltbarmachen regionaler Früchte eine gute Idee.

Rufen Omas eingekochte Birnen auch bei Ihnen schöne Kindheitserinnerungen wach? Der Duft der Birnen, vermischt mit dem Aroma von Zimt und Gewürznelken, ist unvergesslich.

Einkochen ist auch heute noch sinnvoll, um eine große Ernte haltbar zu machen. Dann können Sie den gesunden Nachtisch auch in einigen Monaten genießen. Dieses traditionelle Rezept geht einfach und schnell – und es schmeckt garantiert.

Welche Birnen sind geeignet?

Natürlich können Sie Tafelbirnen jeder Sorte einkochen, doch besonders der Reifegrad des Obstes hat einen großen Einfluss auf den Geschmack. Sie können zwar auch unreife Birnen einkochen, diese haben jedoch deutlich weniger Zucker als reife Birnen. Je nach Reifegrad Ihrer Birnen passen Sie daher die im Rezept angegebene Zuckermenge leicht an, sodass die Süße Ihrem Geschmack entspricht.

Bei sehr süßen Birnen ist ein Einkochen auch ohne Zucker möglich, Sie sollten jedoch bedenken, dass Zucker die Haltbarkeit beeinflusst. Eingekochte Birnen halten sich normalerweise bis zu einem Jahr, eine zuckerfreie Variante verzehren Sie am besten früher.

Omas Rezept für eingekochte Birnen

Bevor Sie mit dem Einkochen beginnen, ist es wichtig, die Gläser gut zu sterilisieren. Waschen Sie die Weckgläser oder Schraubgläser hierfür mit kochendem Wasser oder sterilisieren Sie sie im Backofen. Eine gründliche Reinigung ist wichtig, damit die eingekochten Zutaten nicht verderben. Sind die Gläser sauber, kann es schon losgehen.

Zutaten für 4 große Gläser

  • 1,2 Kilogramm reife Birnen
  • Saft einer halben Zitrone (dieser verhindert, dass das Birnenkompott braun wird)
  • 1,2 Liter Wasser
  • etwa 500 Gramm Zucker (je nach Süße der Früchte)
  • Gewürze: 1-2 Zimtstangen und 4 Gewürznelken

Zubereitung Schritt-für-Schritt

  1. Waschen Sie die Birnen gründlich, schälen Sie sie und entfernen Sie neben dem Kerngehäuse auch Makel oder eingedrückte Stellen. Schneiden Sie das Obst dann in grobe Würfel.
  2. Verteilen Sie die Birnen nun gleichmäßig auf die Gläser und träufeln Sie in jedes etwas Zitronensaft.
  3. Geben Sie das Wasser sowie den Zucker und die Gewürze in einen Topf und kochen Sie alles kurz auf, bis der Zucker sich vollständig gelöst hat.
  4. Entnehmen Sie den Zimt und die Nelken und füllen Sie das Zuckerwasser gleichmäßig in die Gläser, sodass die Birnen bedeckt sind und noch etwa ein Zentimeter zum Rand frei bleibt. Wenn Sie einen intensiveren Geschmack von Zimt oder Nelke mögen, können Sie beides auch gerne mit in die Gläser geben. Verschließen Sie die Gläser anschließend fest.
  5. Nehmen Sie einen Kochtopf, der groß genug ist, um alle Gläser mit etwas Abstand hineinzustellen. Legen Sie ein Küchenhandtuch auf den Boden, stellen Sie dann die Gläser hinein und füllen Sie den Topf mit Wasser, bis noch etwa ein Viertel der Gläser herausschaut.
  6. Nun kochen Sie die Birnen etwa eine Dreiviertelstunde bei 90 Grad Celsius ein, entnehmen sie dann und lassen sie gut auskühlen. Zur anschließenden Lagerung empfiehlt sich ein kühler und dunkler Raum.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.

Verwendete Quellen
  • oekotest.de: "Birnen einkochen: So hält das Obst bis nach dem Winter" (Stand: 24.10.2022)
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website