t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Türkischer Rotkohl-Salat: Passt zu Döner und als Beilage


Vielseitig fruchtig
Türkischer Rotkohlsalat: Passt zu Döner und als Beilage

t-online, Lena Wittland

01.03.2024Lesedauer: 2 Min.
842196656Vergrößern des BildesRotkohlsalat ist die perfekte Beilage zu Döner Kebab. (Quelle: rlat/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Gerade im Döner ist der türkische Rotkohlsalat unverzichtbar. Doch eine fruchtig-herzhafte Version des Rezepts eignet sich auch als schmackhafte Beilage.

In der türkischen Küche bereitet man Rotkohl vielfältig zu. Insbesondere der Rotkohlsalat ist beliebt. Während er für einen Döner eher herzhaft angemacht wird, bekommt er als Beilage ein fruchtiges Dressing mit Feigenessig oder Granatapfelsirup.

Rotkohl für Döner Kebab

Mit diesem Rezept geben Sie Ihrem Döner eine frische Note.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g frischer Rotkohl
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • nach Geschmack etwas Pfeffer, Kreuzkümmel und Zitronensaft

Schritt-für-Schritt-Zubereitung:

  1. Entfernen Sie die äußeren Blätter sowie den Strunk des Kohls und schneiden Sie diesen in feine Streifen. Besonders gut klappt das mit einem großen Messer, einer Küchenmaschine oder im Thermomix.
  2. Streuen Sie das Salz über die Kohlstreifen und kneten Sie es kurz mit der Hand ein, sodass es sich vermischt. Alles für eine halbe Stunde stehen lassen.
  3. Spülen Sie den Kohl mehrfach mit Wasser durch und kneten Sie ihn fest, sodass überschüssige Flüssigkeit entweicht.
  4. Vermischen Sie für das Dressing Öl, Essig, Zucker und Zitronensaft und schmecken Sie es mit Pfeffer und Kümmel ab.
  5. Geben Sie das Dressing zum Kohl und vermengen Sie beides gut. Nun zieht der Salat mehrere Stunden, am besten bis zum nächsten Morgen.

Rotkohlsalat als Beilage

Der Rotkohlsalat als Beilage ist ähnlich in der Zubereitung. Lediglich das Dressing erhält einen anderen Geschmack.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g frischer Rotkohl
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Granatapfelsirup
  • nach Geschmack Pfeffer und Zitronensaft
  • zum Anrichten 3 EL Granatapfelkerne und etwas frische Petersilie

Schritt-für-Schritt-Zubereitung:

  • Entfernen Sie die äußeren Blätter sowie den Strunk des Kohls. Schneiden Sie diesen dann mit einem großen Messer, einer Küchenmaschine oder im Thermomix in dünne Streifen.
  • Geben Sie das Salz und den Apfelessig hinzu und kneten Sie den Kohl per Hand einige Minuten, sodass das überschüssige Wasser entweicht.
  • Mischen Sie Granatapfelsirup sowie etwas Zitronensaft hinzu, schmecken Sie den Salat mit Pfeffer ab und fügen Sie zuletzt das Öl hinzu.
  • Stellen Sie alles für eine Stunde in den Kühlschrank, damit es durchzieht. Schneiden Sie die Petersilie klein und bereiten Sie die Granatapfelkerne vor.
  • Servieren Sie den fertigen Salat mit Granatapfelkernen und der Petersilie.

Für den Beilagensalat ist es auch möglich, einen Teil Apfelessig durch Granatapfel- oder Feigenessig zu ersetzen. Granatäpfel und Feigen wachsen in der Türkei und passen wunderbar zu diesem traditionellen Rezept.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website