Sie sind hier: Home > Leben >

Milka-Weihnachtsmann: Teure Mogelpackung - weniger Schokolade

Mogelpackung des Monats Dezember  

Milka köpft den Weihnachtsmann

16.12.2016, 07:12 Uhr | t-online.de

Milka-Weihnachtsmann: Teure Mogelpackung - weniger Schokolade. Der Milka-Weihnachtsmann ist dieses Jahr einen Kopf kürzer. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Der Milka-Weihnachtsmann ist dieses Jahr einen Kopf kürzer. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Milka hat den Schokoladen-Weihnachtsmann "Alpenmilch" dieses Jahr einen Kopf kürzer gemacht: Er enthält jetzt weniger Schokolade als im letzen Jahr. Das hat die Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) beobachtet.

Vor einem Jahr gab es den Schoko-Mann in drei Größen mit 210, 130 und 60 Gramm. In diesem Jahr bringt er nur 175, 100 und 50 Gramm auf die Waage. Der Kunde bekommt also bis zu 23 Prozent weniger Schokolade für sein Geld.

Auch wenn einzelne Läden den Preis für den geschrumpften Weihnachtsmann etwas gesenkt haben, kostet er im Schnitt zwischen drei und 20 Prozent mehr als voriges Jahr. Auch die Farbe hat sich geändert: Statt dem klassischen roten Mantel trägt der Weihnachtsmann jetzt Lila.

Hersteller bezieht keine klare Position

Auf den Vorwurf, die Füllmenge reduziert zu haben, reagiert der Hersteller Mondelez gegenüber der VZHH ausweichend. So schreibt der Konzern, als Hersteller habe man keinerlei Einfluss auf den Endpreis. Dabei steht fest: Mondelez spart durch die Schrumpfung rund 200.000 Kilogramm Schokolade ein.

Mogelei unterm Weihnachtsbaum

Der Schoko-Weihnachtsmann "Alpenmilch" ist nicht die einzige Mogelpackung des Konzerns. Auch andere Weihnachtsprodukte wie zum Beispiel die "Weihnachtsmischung", eine Kombi-Tüte aus verschiedenen Leckereien, enthalten weniger Schokolade fürs Geld. 

Weitere Informationen zu Mogelpackungen finden Sie in der Mogelpackungsliste der Verbraucherzentrale Hamburg.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal