• Home
  • Leben
  • Testberichte
  • "Ă–ko-Test": Acht Körperlotionen fallen durch – wegen ihrer Inhaltsstoffe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Kegelbrüder": Richter fühlt sich "verhöhnt"Symbolbild für einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild für einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild für einen TextTV-Star überfuhr Sohn mit RasenmäherSymbolbild für einen TextLiebesglück für Rammstein-FanSymbolbild für ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild für einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild für einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild für ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild für einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild für einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild für einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Acht Körperlotionen fallen durch

Von t-online, cch

Aktualisiert am 28.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Eine Frau cremt ihre Beine ein: Nicht alle Körperlotionen auf dem Markt sind frei von bedenklichen Inhaltsstoffen.
Eine Frau cremt ihre Beine ein: Nicht alle Körperlotionen auf dem Markt sind frei von bedenklichen Inhaltsstoffen. (Quelle: Milos Dimic/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehr als die Hälfte der von "Öko-Test" untersuchten Körperlotionen schneidet "sehr gut" ab. Allerdings enthalten einige Produkte auch bedenkliche oder umstrittene Inhaltsstoffe – darunter viele bekannte Kosmetikmarken.

Naturkosmetik ist im aktuellen Test der Zeitschrift "Öko-Test" von Körperlotionen der klare Gewinner. Kein Wunder, denn die Prüfer schauten bei den insgesamt 51 Lotionen hauptsächlich darauf, welche Inhaltsstoffe in ihnen stecken. So schnitten alle 20 Lotionen aus zertifizierter Naturkosmetik mit dem Testurteil "sehr gut" ab. Und auch zehn der konventionellen Pflegeprodukte erhielten das beste Urteil. Vier weitere Lotionen waren "gut", fünf "befriedigend". Vier erhielten das Testurteil "ausreichend". Fünf fielen mit "mangelhaft", drei mit "ungenügend" durch den Test.


So pflegen Sie Ihre Haut richtig

Hautreinigung: Die Gesichtspflege spielt eine entscheidende Rolle fĂĽr gesunde Haut.
Häufiges Duschen: Falls Sie sehr oft duschen, kann ihre Haut ihren natürlichen Säureschutzmantel verlieren.
+4

Auf diese Stoffe prĂĽfte "Ă–ko-Test"

Die Probleme (unter anderem) der Schlusslichter hieĂźen

  • Lilial,
  • Moschus-Kenton,
  • PEG/PEG-Derivate,
  • MOAH,
  • Propylparaben oder auch
  • Cyclopentasiloxan.

Bei Lilial handelt es sich um einen Duftstoff, der sich in Tierversuchen als fortpflanzungsschädigend herausgestellt hat. Das EU-Verbraucherschutzkomitee stuft den Stoff deswegen als nicht sicher ein. Die Tester entdeckten ihn in insgesamt sechs Produkten, zum Beispiel in den Lotionen "Dusch Das Body Lotion Ich Fühle Mich Verwöhnt" von Unilever (Testurteil "ungenügend"), "Nivea Reichhaltige Body Milk 48h, trockene Haut" (Testurteil "ungenügend", in der neuen Rezeptur der Bodymilk ist Lilial laut Hersteller allerdings nicht mehr enthalten) und in "Bettina Barty Vanilla Rich Body Milk" (Testurteil "mangelhaft"). In letzterem Produkt fand das Labor zudem auch den künstlichen Moschusduft Moschus-Kenton, der sich in menschlichem Fettgewebe anreichern kann.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Thailands Prinzessin zeigt sich im Nippelkleid
Sirivannavari Nariratana: Die Prinzessin von Thailand präsentierte sich in einem kuriosen Kleid.


"Ă–ko-Test": PEG-Derivate und MOAH in Bodylotion

PEG/PEG-Derivate können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Sie wurden in acht Körperlotionen im Test nachgewiesen – unter anderem in den bereits genannten Lotionen von Dusch Das und Nivea, aber auch in "Neutrogena Norwegische Formel Deep Moisture Bodylotion" von Johnson & Johnson (Testurteil "ungenügend") und "Garnier Body Intensiv 7 Tage Pflegende Milk" (Testurteil "mangelhaft").

Paraffine sind aus Erdöl hergestellt. Oftmals enthalten sie aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH). Zu diesen zählen auch Verbindungen, die möglicherweise krebserregend sind. MOAH entdeckten die Tester in drei Lotionen, unter anderem in den genannten Produkten von Neutrogena und Nivea.

Hinter Bezeichnungen wie Paraffinum, Liquidum, Petrolatum oder Cera Microcristallina steckt Erdöl. Der Duftstoff Lilial ist als Butylphenyl Methylpropional in den Inhaltsstoffen von Bodylotions aufgeführt. Hinter Dimethicon, Dimethiconol, Cyclopentasiloxan und Cyclohexasiloxan verbergen sich Silikone.

  • Kosmetik fĂĽr sensible Haut: Beliebte Produkte fallen durch
  • Bodymilk und Bodylotion: Was ist eigentlich der Unterschied?
  • Stiftung Warentest: Blutdruckmessgeräte arbeiten oft ungenau
  • Creme und Co.: So erkennen Sie Plastik in Kosmetikprodukten

Das Labor fand auch einen fĂĽr die Umwelt bedenklichen Stoff

Propylparaben ist ein Konservierungsstoff, der im Verdacht steht, wie ein Hormon zu wirken. Das Labor wies ihn in zwei der getesteten Produkte nach – unter anderem in der Lotion von Dusch Das.

Cyclopentasiloxan hingegen ist fĂĽr die Umwelt problematisch. Es handelt sich dabei um eine Silikonverbindung, die nur schwer abbaubar ist. Zwei Lotionen im Test waren mit Cyclopentasiloxan versetzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EU

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website