t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenLiebeSex

Die Lotus-Stellung - Kamasutra Lexikon


Kamasutra: Das ist an der Lotus-Stellung besonders


Aktualisiert am 05.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Kamasutra: Für mehr Sinnlichkeit im Liebesleben kann ein Blick in das Kamasutra helfen.
Kamasutra: Für mehr Sinnlichkeit im Liebesleben kann ein Blick in das Kamasutra helfen. (Quelle: KatarzynaBialasiewicz/getty-images-bilder)

Herrscht bei Ihnen Sexroutine? Oder droht etwa eine Flaute im Bett? Dann lassen Sie sich doch aus der sinnlichen Welt des Kamasutras inspirieren.

Eine der aufregendsten und heißesten Stellung aus dem indischen Lehrwerk der Erotik, dem Kamasutra, ist die Lotus-Stellung. Sie ist eine leichte Abwandlung der Phönix-Stellung.

So funktioniert die Lotus-Stellung

Die Lotus-Stellung
Die Lotus-Stellung (Quelle: Heike Aßmann/T-Online-bilder)

Bei der Lotus-Stellung liegt die Frau auf dem Rücken. Dann winkelt sie ihre Beine an und zieht ihre Knie zu sich heran, also in Richtung ihres Oberkörpers. Nun überkreuzt sie ihre Beine zu einer Art Lotussitz – daher auch der Name – beziehungsweise Schneidersitz.

Der Mann kniet vor der Frau, sodass seine Hüfte ihren Po berührt und er auf diese Weise in sie eindringen kann. Damit der Eindringwinkel dabei für beide angenehm ist, spreizt er seine Beine leicht. Die überkreuzten Beine der Frau befinden sich während der Position zwischen ihrem Oberkörper und dem des Mannes.

Wer weniger gelenkig ist, kann die Lotusstellung auch im Sitzen ausprobieren. Hierbei sitzt der Mann im Lotussitz. Die Frau setzt sich mit dem Gesicht zu ihm gewandt auf ihn.

Was ist an der Lotus-Stellung besonders?

Die Lotus-Stellung ist für Frauen relativ anstrengend. Zum einen durch das Halten der Beinposition, zum anderen drückt der Mann beim Stoßen ihre Oberschenkel auf ihren Bauch. Auch die Nähe und Intimität ist bei dieser Stellung – im Vergleich zur Phönix-Stellung – weniger gegeben. Aufgrund dieser Punkte ist diese Liebesstellung aus dem Kamasutra eher für kurze Liebesnächte oder sehr sportliche und gelenkige Frauen und Männer geeignet.

Männer mit einem kleineren Penis können durch die Lotus-Stellung besser und tiefer in die Frau eindringen. Darüber hinaus übernehmen sie bei dieser Stellung die gesamte Kontrolle, da sich die Frau aufgrund ihrer Position kaum oder gar nicht bewegen kann.

Kamasutra-Lexikon A-H

Kamasutra-Lexikon K-R

Kamasutra-Lexikon S-Z

Verwendete Quellen
  • The Original Kama Sutra Completely Illustrated, ISBN: 978-9380936352
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website