Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Intimrasur und Haarentfernung für Männer

...

Aalglatt  

Die besten Methoden zur Haarentfernung

22.04.2016, 11:01 Uhr | Sabine Kelle - wanted.de

Intimrasur und Haarentfernung für Männer. Immer mehr Männer entscheiden sich für die haarfreie Variante des gesamten Körpers. (Quelle: Philips)

Immer mehr Männer entscheiden sich für die haarfreie Variante des gesamten Körpers. (Quelle: Philips)

Streichelzarte Haut – das lieben Männer an Frauen. Doch immer öfter greifen auch die Herren zum Rasierer und trimmen mehr als nur den Bart. Untenrum aalglatt - stehen Frauen wirklich auf solche Kerle? Und wenn ja, wo muss das Haar noch weg und vor allem wie? WANTED.DE klärt über die besten Methoden zur Haarentfernung auf.

Eine starke Männerbrust wirkt auf Frauen unheimlich anziehend. Wollen sich Frauen daran anlehnen, so finden sie heutzutage immer öfter eine wohlrasierte, glatte Version statt einem rauen Busch. Galt Brusthaar in den 70-er-Jahren noch als besonders männlich, entfernen es sich jetzt immerhin 40 Prozent der Herren. Wer hier zum Rasierer greift, muss dies täglich tun, sonst droht die borstige Brust ihr zartes Gesicht zu zerkratzen.

Creme-Problem bei Brusthaaren

Gerade bei starker Brustbehaarung und dickem Haar geben die meisten Rasierer auf. Eine andere Methode der Depilation, der Entfernung der Haare oberhalb der Haarwurzel, ist das Benutzen einer Enthaarungscreme. Da Männerhaar jedoch meist recht kräftig ist, wirken die Cremes oft nicht in ausreichendem Maße. Eine längerfristigere Methode zur Haarentfernung ist die Epilation.

Mit einem Epilierer werden die Haare samt Wurzel auf mechanischem Weg entfernt. Hier heißt es Zähne zusammen beißen, denn die Haare werden von rotierenden Scheiben umschlossen und ruckartig entfernt – nichts für Weicheier. Nach der Anwendung sollte ein Aftershave benutzt werden, um die Haut zu kühlen und die Entstehung von Pickeln zu vermeiden. Nachteil: Beim Epilieren wachsen schnell Haare ein und Haarwurzeln können sich entzünden.

Sanftere Methoden sind das Sugaring (mit Zuckersirup) und das Waxing (Warmwachs). Der Vorteil beim Waxing: Dank dem Warmwachs auf Honigbasis "öffnen sich die Poren und die Haare lassen sich samt Haarzwiebel schonender entfernen", erklärt Janine Ludwig vom Berliner Waxing Studio cera wax.

Noch sind die Herren mit 20 Prozent hier in der Minderheit, "aber im Vergleich zu den letzten Jahren trauen es sich die Männer immer mehr. Vor allem in der Sommerzeit ist ein Anstieg zu verzeichnen, insbesondere für die Rückenpartie", so Ludwig.

Haarloser Trend

Der Trend bei der Körperbehaarung entwickelt sich gegensätzlich zur Gesichtsbehaarung. Wo der Trend zum Dreitagbart und Vollbart zunimmt, scheint das Körperhaar immer mehr zu verschwinden. Böse Zungen unterstellen den Rasierer-Herstellern dies mit einem reichhaltigen Angebot zu provozieren. Fakt ist: Waren es 2008 noch 38 Prozent der Herren, die sich die Achseln rasieren, gaben 2013 bereits 54 Prozent an, dies zu tun und das kann nicht an einem Überangebot an tollen Rasieren liegen.

Janine Ludwig bestätigt: "Die meist enthaarte Körperregion bei den Männern ist die Rücken-Schultergürtelpartie, gefolgt von Intimbereich, Brust, Bauch, Achseln aber auch die Nase ist immer mehr gewünscht." Wer sich für das Waxing entscheidet, dem empfiehlt Ludwig "24 Stunden vorher auf ein Sonnenbad zu verzichten. Außerdem sollte die Haut in der zu behandelnden Körperregion nicht eingecremt sein. So kann unser Warmwachs besser haften."

Glatt dank Laser

Radikaler und vor allem noch dauerhafter als das Waxing wirken Lichtimpulse. Mit der sogenannten "Intelligent Optical Saphire-Technologie" (INOS) und "Intensed Pulsed Light" (IPL) arbeiten professionelle Anbieter wie Hairfree und Laderma. Dabei werden kontrollierte Lichtimpulse auf die behaarten Hautstellen abgegeben. Über das Melanin der Haare gelangt die Lichtenergie in Form von Wärme zum Haarfolikel. Dieser verödet und es können sich keine neuen Haare mehr bilden. Um haarfrei zu bleiben, müssen Sie mit sechs bis acht Behandlungen rechnen. Die Preise reichen von 50 Euro bei einer einfachen Behandlung bis hin zu mehreren hundert Euro.

Für die Anwendung zu Hause gibt es Geräte mit der IPL Technologie, wie der "Lumea IPL" von Philips. Bei dunklem Haar und heller Haut ist die Wirkung am effektivsten. Helle und graue Haare lassen leider ein eingeschränktes Ergebnis erwarten.

Intimrasur im Hollywood-Style

Untenrum behaart – das ist für die einen normal, für über ein Drittel der Herren aber ein No-Go (hier schwanken die Zahlen zwischen 33 und 50 Prozent). Die Damen entsagen dagegen dem wilden Busch. 67 Prozent entscheiden sich für den Hollywood-Style, also untenrum komplett haarfrei. Ob jungfräulicher Kahlschlag oder stylish in Form gebracht ist sicher Geschmacksache, doch die Zahl der "Naturburschen" nimmt ab.

Professor Brähler von der Uni Leipzig erklärt: "Die starke Präsenz von Nacktheit in den Medien trägt dazu bei, dass sich für diese Bereiche ästhetische Normen herausbilden." Er geht davon aus, dass das aktuelle Mode-Ideal der "glatt rasierten Scham", wie jede andere Mode, vorübergeht. "Über kurz oder lang wird wieder üppig wachsendes Haar als schick gelten". Ob wir die Rückkehr zum wilden Busch wirklich schön finden, ist eine andere Frage.

Egal ob Intimrasur oder Entfernung der  Achsel- oder Brusthaare: Wer sich für die Körperrasur entscheidet, sollte auf milde Rasier-Produkte setzen, um die empfindliche Haut an Achseln und Lenden nicht unnötig zu reizen. Spezielle Körperrasierer sind mit beweglichem, abgerundetem Klingenkopf und nach außen gewölbter Klingenfront dieser Aufgabe angepasst. Benutzen Sie transparentes, nichtschäumendes Rasiergel, so bleibt jede Kontur gut sichtbar. Cremen Sie sich nach der Rasur mit einer milden Bodylotion ein oder benutzen Sie ein Aftershave, um die Haut zu beruhigen.

Rasierte Männer in der Regel geselliger

Und wie stehen die Herren selbst zu dem haarigen Thema? In Umfragen gaben Männer an, dass sie sich selbst zur Rasur entscheiden, weil sie sich rasiert attraktiver finden. Das mag auch daran liegen, dass sie als attraktiver empfunden werden, denn umgekehrt bevorzugen (laut einer Umfrage von Gillette) zwei Drittel der Frauen Männer, die "Teile ihres Körperhaares stylen". Trotzdem: Auch Ludwigs Kunden von cera wax "besuchen ganz freiwillig unser Waxing Studio, ohne dass sie von ihrer Frau geschickt wurden." Die Studie vom Leipziger Professor Brähler fand gar heraus, dass Männer, die sich mehrere Körperpartien rasieren, sozial aktiver und geselliger sind. Impressionen von geeigneten Methoden und Produkten für die Körperrasur sehen Sie in unserer Fotoshow.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018