• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisen in der Corona-Krise
  • Urlaub trotz Corona: In diesen LĂ€ndern ist Urlaub möglich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild fĂŒr einen TextNasa warnt vor Chinas MondplĂ€nenSymbolbild fĂŒr einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstars sorgen fĂŒr SensationSymbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Red Bull hat ProblemeSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild fĂŒr einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild fĂŒr einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild fĂŒr einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild fĂŒr einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserPreis-Schock bei Streaming-DienstSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

In diese LÀnder könnten Sie trotz Corona-Krise reisen

  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Aktualisiert am 24.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Touristen an der Algarve: Viele Regionen in Portugal gelten nicht mehr als Risikogebiete.
Touristen an der Algarve: Viele Regionen in Portugal gelten nicht mehr als Risikogebiete. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Corona-Infektionszahlen steigen fast ĂŒberall weiter an. Trotzdem planen einige bereits ihren nĂ€chsten Urlaub. Ein Überblick ĂŒber die aktuelle Situation (Stand: 24. MĂ€rz 2021) in den wichtigsten UrlaubslĂ€ndern.

Das Wichtigste im Überblick


  • Thailand
  • Mallorca und andere Regionen Spaniens
  • Azoren, Algarve, Portugal
  • Istrien in Kroatien

Zum 30. September 2020 hat die Bundesregierung die pauschale Reisewarnung fĂŒr mehr als 160 LĂ€nder weltweit zwar aufgehoben. Trotzdem gelten unzĂ€hlige Urlaubsregionen als Corona-Risikogebiete und fĂŒr viele LĂ€nder gilt auch weiterhin eine Reisewarnung. Gleichzeitig zĂ€hlt Deutschland selbst mittlerweile in vielen LĂ€ndern zu den Risikogebieten. Reisen innerhalb des Landes sind durch Beherbergungsverbote nicht mehr möglich und wer ins Ausland reist, muss in vielen FĂ€llen mit einer QuarantĂ€nepflicht oder Einreiseverboten rechnen.


Diese Reiseziele zÀhlen zu den Hochrisikogebieten

Belgrad: Serbien gilt als Hochrisikogebiet in der Corona-Pandemie
Port-au-Prince, Haiti: Seit Anfang August zÀhlt das Urlaubsziel zu den Hochrisikogebieten.
+4

Doch wie ist die Lage in den UrlaubslĂ€ndern? Ein Überblick (Stand: 24. MĂ€rz 2021): Wo gilt kein Einreiseverbot? Muss ich nach dem Urlaub in QuarantĂ€ne? Welche Corona-Maßnahmen gelten?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


Dieser Text wurde zuletzt am 24. MÀrz 2021 aktualisiert und bezieht sich nur auf eine kleine Auswahl von UrlaubslÀndern. Alle aktuellen Informationen zu Grenzöffnungen und Reisewarnungen finden Sie auf der Homepage des AuswÀrtigen Amtes.

Thailand

Auch wenn in ganz Thailand wieder Corona-Infektionen auftreten, bleiben die Zahlen im internationalen Vergleich relativ gering. Deshalb gibt es auch keine Reisewarnung. Zudem ist die Einreise fĂŒr Deutsche wieder erlaubt, Sie benötigen dafĂŒr allerdings eine Sondergenehmigung, die Sie online ĂŒber die thailĂ€ndische Auslandsvertretung beantragen können. Hinzu kommt die Pflicht einer 14-tĂ€gigen QuarantĂ€ne und mehrerer Corona-Tests. Zudem sollten Sie beachten, dass in Thailand der Notstand ausgerufen wurde und teilweise starke EinschrĂ€nkungen des öffentlichen Lebens beschlossen wurden.

Mallorca und andere Regionen Spaniens

FĂŒr die meisten Regionen Spaniens gilt weiterhin eine Reisewarnung und die Einstufung als Risikogebiet. Davon ausgenommen sind mittlerweile allerdings Kastilien-La Mancha, Galicien, Valencia, Extremadura, Murcia, Rioja sowie die Balearen. Insgesamt ist Spanien stark von der Corona-Pandemie betroffen, die Zahlen variieren regional allerdings.

Die Einreise aus der EU ist grundsĂ€tzlich in alle Regionen möglich, bei der RĂŒckkehr aus Risikogebieten gilt aber eine QuarantĂ€nepflicht in Deutschland. Diese entfĂ€llt beispielsweise bei den Balearen wie der beliebten Urlaubsinsel Mallorca. Von spanischer Seite gilt zudem eine Testpflicht bei der Einreise.

Azoren, Algarve, Portugal

Auch Portugal war schwer von der Corona-Krise getroffen, zuletzt sanken die Infektionszahlen allerdings, sodass nur noch die Region Lissabon und Madeira zu den Corona-Risikogebieten zĂ€hlen und mit einer Reisewarnung belegt sind. Damit sind auch die Algarve und die Azoren wieder ohne QuarantĂ€ne fĂŒr Touristen geöffnet. Bei der Einreise auf die Azoren mĂŒssen Sie einen Online-Fragebogen vorab ausfĂŒllen und einen negativen PCR-Test vorweisen. Zudem gelten auf den Azoren selbst strenge Maßnahmen wie nĂ€chtliche Ausgangssperren, eingeschrĂ€nkte Öffnungszeiten fĂŒr GeschĂ€fte und Restaurants.

In ganz Portugal gilt der nationale Ausnahmezustand, Corona-Maßnahmen werden nach Risikostufen unterteilt. So ist vielerorts die Bewegung im öffentlichen Raum beschrĂ€nkt. Hotels an der Algarve wie in ganz Portugal dĂŒrfen zwar derzeit Touristen aus EU-LĂ€ndern aufnehmen. Sie unterliegen aber denselben strengen BeschrĂ€nkungen wie Einheimische. So darf man sich zurzeit nur im nĂ€heren Umkreis seines Hotels bewegen, sagte Goncalo Castro vom Fremdenverkehrsverband der Algarve. Auch seien nur relativ wenige HĂ€user offen.

Istrien in Kroatien

Die beliebte Urlaubsregion Istrien ist momentan von der Reisewarnung und Einstufung als Risikogebiet Kroatiens ausgenommen. In der Region entwickelt sich das Infektionsgeschehen positiv im Vergleich zum Rest des Landes. Die Einreise nach ganz Kroatien ist fĂŒr EU-BĂŒrger fast ohne EinschrĂ€nkungen, sie mĂŒssen sich lediglich vorab registrieren und einen negativen PCR-Test vorlegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AlgarveBundesregierungCoronavirusDeutschlandEUGriechenlandKroatienMallorcaPortugalReisewarnungSpanienThailand
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website