Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Maskenpflicht auf Mallorca: Welche Regeln gelten auf der Urlaubsinsel?

Maskenpflicht eingeführt  

Coronavirus: Diese Regeln gelten jetzt auf Mallorca

15.07.2020, 15:32 Uhr | sms, t-online.de

Maskenpflicht auf Mallorca: Welche Regeln gelten auf der Urlaubsinsel?. Palma de Mallorca: Seit 13. Juli gilt eine umfassende Maskenpflicht auf der Urlaubsinsel.  (Quelle: AP/dpa)

Palma de Mallorca: Seit 13. Juli gilt eine umfassende Maskenpflicht auf der Urlaubsinsel. (Quelle: AP/dpa)

Seit einigen Wochen ist der Urlaub auf Mallorca wieder möglich. Mittlerweile allerdings unter verschärften Auflagen. Wie ist die aktuelle Lage auf der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen?

Während Spanien zu den am stärksten vom Coronavirus betroffenen Ländern zählt, gab es auf den Balearen nur vergleichsweise wenige Corona-Infektionen. Seit die ersten Touristen wieder auf die Urlaubsinsel kommen, steigt mit der Feierlaune bei den Urlaubern auch die Angst vor neuen Infektionsherden. Deshalb hat die Regionalregierung neue, strengere Regelungen beschlossen. 

Was gilt jetzt auf Mallorca?

Auf den Balearen gilt seit dem 13. Juli eine generelle Maskenpflicht. Der Mund-Nasen-Schutz muss auf Anordnung der Regionalregierung in allen geschlossenen öffentlichen Räumen sowie auch auf der Straße und im Freien getragen werden, sobald die Möglichkeit besteht, auf andere Menschen zu treffen. Zusätzlich gilt weiterhin eine Abstandsregelung von 1,50 Metern zu allen Menschen, die nicht mit Ihnen gemeinsam reisen. 

Außerdem gilt für ganz Spanien, dass Flugreisende ein Formular im Spain-Travel-Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen müssen. Sie erhalten dann einen QR-Code, der bei Ihrer Einreise vorgezeigt werden muss. Sie können sich allerdings erst frühestens 48 Stunden vor Ihrer Einreise registrieren. Bis Ende Juli kann zusätzlich ein Formular in Papierform bei der Einreise ausgefüllt werden. 

Welche Ausnahmen von der Maskenpflicht gibt es?

Es gibt nur wenige Ausnahmen von der Maskenpflicht: So müssen Sie Mund und Nase am Strand, in Schwimmbädern und beim Sport nicht bedecken.

Hinzu kommen Ausnahmen für Kinder bis sechs Jahre und für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die von der Maskenpflicht befreit werden können. 

Was droht Urlaubern, die sich nicht an die Regeln halten?

Verstöße gegen die Maskenpflicht werden mit Geldstrafen von rund 100 Euro geahndet. Wie die "Mallorca Zeitung" berichtet, kontrollieren Polizei und Sicherheitskräfte Verstöße gegen Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen und Öffnungszeiten. Auch illegale Partys können Teilnehmer und Veranstalter teuer zu stehen kommen: Es drohen Geldbußen bis zu 600.000 Euro. 

Können Sie trotzdem am Ballermann feiern?

Anfang Juli feierten Hunderte Touristen ausgelassen an der Playa de Palma. Das hat Konsequenzen: Die Inselregierung verfügte die Schließung vieler Lokale, die vor allem bei Deutschen beliebt sind. Betroffen sind alle Lokale, die auf der "Bier"- und "Schinkenstraße" am sogenannten Ballermann liegen. Diese Anordnung gelte zunächst von Mitte Juli an für zwei Monate. Gleiches gilt für die Briten-Hochburg Magaluf: Dort werden alle Lokale der Straße "Puerto Ballena" geschlossen. 

Ausgelassene Partys, bei denen sich das Coronavirus allzu gut verbreiten könnte, sollen also erst einmal vermieden werden. 

Wie hoch sind die Infektionszahlen aktuell? 

Auf den Balearen gab es bisher laut Johns-Hopkins-Universität (Stand: 13. Juli 2020) rund 2.300 bestätigte Coronavirus-Infektionen. 224 Menschen starben an dem Virus, aktuell gibt es noch knapp 500 registrierte Fälle, die als aktiv gelten. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Auswärtiges Amt
  • Johns Hopkins University
  • Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal