Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Camping in Kalabrien: Tipps für die Italienreise

Urlaubsziele  

Camping in Kalabrien: Tipps für die Italienreise

29.07.2013, 13:36 Uhr | jb (CF)

Der südlichste Zipfel Italiens wird auch als Herz des Mittelmeers bezeichnet. Kein Wunder: Beim Camping in Kalabrien werden Sie sich garantiert in die charmante Küstenregion und in die Gastfreundlichkeit seiner Bewohner verlieben. Welche Campingplätze Ihr Herz höher schlagen lassen, erfahren Sie hier.

Camping in Kalabrien: Artenvielfalt an der Küste und im Hinterland

Beim Camping in Kalabrien können Sie das Flair und das angenehme Klima Süditaliens genießen und gleichzeitig historisch-kulturelle Zeugnisse altgriechischer Siedlungsgebiete entdecken. Je weiter Sie in Richtung Süden reisen, desto kürzer werden die Wege zwischen Ost- und Westküste und umso sauberer und fischreicher das Meer. Auch an Land gibt es eine große Artenvielfalt.

Die Reggio Calabria beispielsweise beherbergt den Nationalpark Aspromonte, in dem sich Damhirsche, Wildschweine, Füchse, Rehe, Dachse, Sperber, Falken und Eisvögel tummeln. Sogar Wölfe soll es hier geben.

Wer beim Camping in Kalabrien Ruhe und Erholung sucht, für den ist der knapp 80.000 Hektar große Nationalpark mit seinen Kiefer-, Buchen-, Ebereschen-, Weißtannen-, Stiel-, Zerr- und Steineichenwäldern genau das Richtige. Bekannt ist die Region auch für den Anbau der Bergamotte, einer kugelförmigen Zitrusfrucht, die eine wichtige Rolle in der Heil- und Kosmetikindustrie spielt. 

Campingplätze in Süditalien: Costa Verde Villaggio und Calypso

Zu den reizvollen Campingplätzen in dieser Region zählt die Anlage Costa Verde Villaggio in San Nicolò di Ricadi. Von hier aus haben Sie den perfekten Blick auf die Vulkaninsel Stromboli. In Begleitung eines ortskundigen Bergführers und mit Schutzhelm ausgestattet dürfen Sie den Vulkankegel sogar komplett besteigen.

Wer es beim Camping in Kalabrien etwas ruhiger angehen lassen will, kann sich hier in einem der abgeschiedensten Campingplätze in Italien erholen. Costa Verde Villaggio erreichen Sie über einen beschilderten Abzweig von der Küstenstraße Tropea - San Nicolò di Ricadi. Achtung: Laut dem ADAC verläuft das letzte Stück über eine betonierte Rampe mit engen Kehren und starkem Gefälle.

Klein, aber fein: Camping Calypso

Das ebene Gelände des Camping Calypso mit seinen dicht belaubten Eukalyptusbäumen und Pappelm gehört zu den kleineren, familiären Campingplätzen in Italien. Auf zwei Hektar Gesamtfläche stehen 16 Bungalows und 13 Caravans zur Verfügung. Für das eigene Wohnmobil gibt es immerhin 120 Stellplätze.

Die Anlage liegt direkt am Ionischen Meer, am südlichsten Zipfel des italienischen Festlands. Ganz in der Nähe befindet sich die antike Hafenstadt Marina di Caulonia. Daneben sind auch die griechische Stadt Locri und die Klosterburg in Serra San Bruno einen Besuch Wert. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal