Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Keine Lust auf WM 2018? Die 10 besten Orte um zu entkommen

Fußballfluchten für den Sommer  

Die 10 besten Orte, um der WM 2018 zu entkommen

15.06.2018, 21:17 Uhr | jb, t-online.de

Keine Lust auf WM 2018? Die 10 besten Orte um zu entkommen. Seyschellen (Quelle: Getty Images/IakovKalinin)

Seychellen: Es gibt zahlreiche Orte, an denen Sie dem WM-Fieber 2018 entkommen können. (Quelle: IakovKalinin/Getty Images)

Während viele die Fußball-WM 2018 kaum noch erwarten können, sind einige bereits schon jetzt genervt und würde am liebsten flüchten. An welchen Orten Sie wenig vom Fußballfieber und den Fanmassen mitbekommen, haben wir für Sie zusammengefasst.

Um dem vierwöchigem Großereignis zu entfliehen, können Sie entweder weit verreisen oder ganz in der Nähe bleiben

Meer und Tulpen in den Niederlanden

Sonneuntergang am Strand, Niederlande (Quelle: Getty Images/Olha Rohulya)Strand: Auch in den Niederlanden können Sie einen Sonnenuntergang am Sandstrand genießen. (Symbolbild) (Quelle: Olha Rohulya/Getty Images)

In den Niederlanden gilt Fußball als Nationalsport. Umso größer ist die Schmach, dass dieses Mal die "Oranje" nicht mit von der Partie sind. Wegen dieser großen Enttäuschung, wird hier sicherlich auf Public Viewing und Fußballgroßevents verzichtet. 

Um dem Trubel zu entfliehen, können Sie entweder einen Strandurlaub an der Nordsee oder eine Fahrradtour entlang der zahlreichen Tulpenfelder und Windmühlen machen. Wem das zu langweilig ist, wird mehr Abwechslung in den Großstädten Amsterdam und Rotterdam finden.

Berge und Seen in Österreich

Gosausee  (Quelle: Getty Images/DieterMeyrl)Naturlandschaft: Am Gosausee in Oberösterreich können Sie die Seele baumeln lassen. (Symbolbild) (Quelle: DieterMeyrl/Getty Images)

An die einstige Ära des "Wunderteams" nach dem Ersten Weltkrieg kann Österreich nicht mehr anknüpfen. Derzeit liegt Österreich auf Platz 26 der Fifa-Weltrangliste. Dass die Österreicher die Spiele mit Großevents begleiten ist daher eher unwahrscheinlich. Und wenn doch, können Sie bei Wanderungen durch die Natur dem Fußballfieber entfliehen.

Dolce Vita in Italien

Blick auf Neapel (Quelle: Getty Images/encrier)Italien: Genießen Sie Ihren Kaffee mit Blick auf Neapel. (Quelle: encrier/Getty Images)

Erstmals seit 1958 ist der viermalige Weltmeister Italien dieses Jahr nicht beim World Cup dabei. Warum sollten die Italiener die Fußball-WM also verfolgen oder gar feiern, wenn sie, eine der erfolgreichsten Fußballnationalmannschaft der Welt, nicht dabei sind?

Während des vierwöchigen Sportevents können Sie in Italien stattdessen das mediterrane Klima an den feinen Sandstränden oder verlassenen Buchten genießen. Wer etwas mehr Abwechslung möchte, kann sich die antiken Bauten in Rom und Florenz anschauen und dabei dem Dolce Vita mit Wein, Eis, Pizza und Pasta frönen.

Gastfreundlichkeit und Tradition in Griechenland

Samos island, Griechenland (Quelle: Getty Images/pkazmierczak)Griechenland: Im Fischerdorf auf der griechischen Insel Samos können Sie dem Fußballtrubel entkommen. (Quelle: pkazmierczak/Getty Images)

Die 100 bewohnten Inseln und 380 Strände in Griechenland bieten genug Möglichkeiten, um der Fußball-WM auch 2018 aus dem Weg zu gehen. Ob Sie die Natur oder die Kulturschätze auf Ihrer Reise durch Griechenland erkunden, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. Besonders die besondere Gastfreundlichkeit sowie die relativ günstigen Preise machen das Land in Südosteuropa zu einem beliebten Reiseziel.

Der größte Erfolg der griechischen Fußballnationalmannschaft war übrigens der Sieg bei der EM 2004 in Portugal. Die WM 2018 wird daher wohl nur in Touristenzentren verfolgt.

Wassersport und Spa in der Türkei

Ein Mann springt ins Meer (Quelle: Getty Images/ukayacan)Türkei: In der Nähe von Antalya können Sie sich mit Wassersport abkühlen. (Quelle: ukayacan/Getty Images)

Auch wenn Fußball in der Türkei zur beliebtesten Sportart gehört, werden Sie hier der Fußball-WM wahrscheinlich gut entkommen können. Die Nationalmannschaft nimmt dieses Mal nicht am World Cup teil. Wenn Sie sportlich aktiv sein möchten, bieten sich Wassersportarten wie Wakeboarding, Wasserski oder Stand-Up-Paddling an. Wer festen Boden unter den Füßen bevorzugt und sich entspannen möchte, kann eines der zahlreichen Spa-Hotels aufsuchen und die Natur bei Yoga und Meditation genießen.

Weltkulturerbe und Schnorchelausflüge im Oman

Wahibawüste  (Quelle: Getty Images/35007)Oman: In der Wahibawüste haben Sie Ruhe vor gröhlenden Fußballfans. (Quelle: 35007/Getty Images)

Die omanische Nationalelf hat sich bisher noch nie für die Weltmeisterschaft qualifizieren können. Das Großevent zu verfolgen, ist für die Bewohner daher wohl uninteressant. Anstatt durch Fußball überzeugt das Land am Persischen Golf mit langen Sandstränden, kristallklarem Meerwasser und einsamen Wüstenlandschaften. 

Vor Ort können Sie unter anderem die Weihrauchstraße besuchen. Sie zählt zum Weltkulturerbe. Wer der Hitze entkommen möchte, kann die Pflanzen- und Tierwelt Unterwasser beim Schnorcheln erkunden. 

Rundreise mit dem Wohnmobil in den USA 

Sonnenuntergang am Moraine Lake, USA (Quelle: Getty Images/glenn_parry_photography)Moraine Lake: Bei einer Reise durch die Rocky Mountains werden Sie die WM 2018 sicherlich vergessen. (Quelle: glenn_parry_photography/Getty Images)

Sich nicht für die WM 2018 qualifiziert zu haben, ist für die US-amerikanische Nationalmannschaft eine große Niederlage. Aber ohnehin ist das Land kein großer Anhänger des Ballsports. Reisende werden daher kaum auf Fanmassen und WM-Großevents treffen.

Wenn Sie dennoch auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie beispielsweise mit dem Wohnmobil eine Rundreise durch die Rocky Mountains oder Kalifornien machen oder mit dem Auto die weißen Strände von Florida erkunden. Shoppingfans kommen in den zahlreichen Outletstores auf ihre Kosten.  

Wüsten- und Gletscherlandschaften in Chile

Torres Del Paine National Park. (Quelle: Getty Images/sorincolac)Chile: Im Nationalpark Torres Del Paine erwarten Sie beeindruckende Gletscherlandschaften. (Quelle: sorincolac/Getty Images)

Die verpasste Qualifikation für die WM 2018 ist für den amtierenden Südamerikameister Chile schwer zu verkraften. Es ist also unwahrscheinlich, dass das Land die Weltmeisterschaft trotzdem überall verfolgt. 

Anstatt also zu Hause mit Freunden die Spiele auf einem Fernseher anzuschauen, können Sie während Ihrer Fußballflucht die Atacama-Wüste im Norden des Landes oder die Nationalparks wie Torres del Paine im Süden besuchen. Sehenswert sind auch die zahlreichen Gletscher und Fjordlandschaften, die sich über das Land ausbreiten.  

Seychellen: Exotische Pflanzen und weiße Strände

Anse Lazio Beach auf den Seychellen (Quelle: Getty Images/IakovKalinin)Weißer Strand: Feinsten Sand bietet beispielsweise der Anse Lazio Beach auf den Seychellen. (Quelle: IakovKalinin/Getty Images)

Fußball ist auf den Seychellen eine nette Freizeitbeschäftigung. Internationale Turniere sind für die Seychellois ebenso uninteressant wie für die seychellische Fußballnationalmannschaft. Schließlich gibt es Wichtigeres – beispielsweise mit kleinen Booten oder Fähren Ausflüge zu den insgesamt 115 Inseln zu machen und dabei die zahlreichen feinen, weißen Sandstrände, exotische Pflanzen und Tiere kennenzulernen. Auch mehrtägige Katamarantouren sind möglich.   

Galapagosinseln: Riesenschildkröten und Vulkanlandschaften

Schildkröte zwischen Tunfisch (Quelle: Getty Images/LFPuntel)Riesenschildkröte: Beim Tauchen auf den Galapagosinseln können Sie eine ganz besondere Tierwelt entdecken. (Quelle: LFPuntel/Getty Images)

2002, 2006 und 2014 hat die ecuadorianische Nationalmannschaft an der Fußballweltmeisterschaft teilgenommen – kam dabei allerdings nie sehr weit. In diesem Jahr konnte sich die Mannschaft nicht einmal qualifizieren. In Ecuador und auf den zugehörigen Galapagosinseln können Sie dem Fußballtrubel daher sicherlich gut entkommen.  

Anstatt Bällen und Fußballspielern hinterher zu schauen, können Sie während einer Rundreise durch Ecuador Vulkanlandschaften erkunden oder Riesenschildkröten und Pinguine beobachten. Die Galapagosinseln lassen sich dabei auf eigene Faust oder mit einer Expeditionskreuzfahrt entdecken. Die besten Anlegestellen sind hierbei Elizabeth Bay, Las Bachas und Seymour Norte. 


Verwendete Quellen:
  • Wilde & Partner Public Relations 
  • eigene Recherche

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe