Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenReisetipps

Winterferien: Auf diesen Routen füllen sich die Autobahnen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKatarer verhöhnen DFB-ElfSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextSo sieht Harrison Ford als neuer Indy ausSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Winterferien: Auf diesen Routen füllen sich die Autobahnen

Von dpa-tmn
27.01.2020Lesedauer: 2 Min.
Staus: Viele Urlauber drängen zum Start der Winterferien auf die Autobahnen.
Staus: Viele Urlauber drängen zum Start der Winterferien auf die Autobahnen. (Quelle: Roland Mühlanger/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Winterferien bringen am kommenden Wochenende mehr Verkehr auf die Fernstraßen. Die Wege in die klassischen Skigebiete füllen sich. Wo genau können Autofahrer mit Staus und Behinderungen rechnen?

Winterferien – darüber können sich ab dem kommenden Wochenende (31. Januar bis 2. Februar 2020) mancherorts die Schüler freuen. Während in Berlin und Brandenburg für eine Woche schulfrei ist, sind es in manchen Bundesländern wie Bremen, Hamburg und Niedersachsen einzelne Tage. Viele Urlauber drängen dann auf die Autobahnen und starten in Richtung der Wintersportregionen.

Wo sollten sich Autofahrer auf Staus einstellen?

Vor allem die Alpen und bei guter Schneelage auch die Mittelgebirge dürften Autofahrer ins Visier nehmen, schätzen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC. Reisende müssen sich rund um Berlin und in Norddeutschland auf Behinderungen und Staus einstellen. Auch die Strecken in Richtung Polen und zur Ostseeküste füllen sich. Das gilt ebenso für die Routen ins Erzgebirge, die Fernstraßen Richtung München und für die süddeutschen Autobahnen Richtung der Alpen.

Hauptreisezeiten und Heimreiseverkehr

Als Hauptreisezeiten nennen die Verkehrsclubs Freitag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 20.00 Uhr. Am Sonntagnachmittag müssen sich Autofahrer auf vermehrten Heimreiseverkehr in nördliche Richtung einstellen.

Stockender Verkehr und Staus sind in den Großräumen Berlin und Hamburg sowie – auch aufgrund von Baustellen – besonders auf folgenden Strecken möglich:

  • A 1 Hamburg – Bremen – Osnabrück – Münster – Köln A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt/Main – Köln – Hilden; beide Richtungen
  • A 5 Frankfurt/Main – Karlsruhe – Basel und Karlsruhe – Heidelberg; beide Richtungen
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – Mannheim
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Berlin – Kreuz Uckermark – Stettin
  • A 24 Berliner Ring – Pritzwalk
  • A 31 Meppen – Lingen/Ems
  • A 42 Kamp-Lintfort – Dortmund
  • A 43 Recklinghausen – Wuppertal
  • A 45 Dortmund – Hagen – Gießen
  • A 46 Neuss – Düsseldorf – Wuppertal
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Staus in Österreich und der Schweiz

In Österreich und in der Schweiz starten regional ebenfalls Winterferien. Dazu drohen Staus vor allem auf den klassischen Strecken in die Wintersportregionen und auf den Transitrouten. In der Schweiz ist von den Transitstrecken vor allem die Gotthardroute stark staugefährdet.

In Österreich sind laut ACE vor allem der Fernpass rund um Salzburg und bei Kufstein betroffen. Der ADAC nennt dazu die Tauern- (A 10), Inntal- (A 12) und die Brennerautobahn (A 13) als Schwerpunkte. In Tirol gelten auf bestimmten Strecken an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen Fahrverbote für den Durchgangsverkehr. An- und abreisende Urlauber seien in den betroffenen Zielgebieten davon ausgenommen.

Bestimmte grenznahe Streckenabschnitte sind mautfrei: Etwa der Abschnitt Kiefersfelden – Kufstein-Süd auf der Inntal-Autobahn A 12 in Tirol, die West-Autobahn A 1 von Walserberg bis Salzburg-Nord und die Rheintal-Autobahn A 14 von Hörbranz bis Hohenems.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutlich mehr Flüge ins Ausland als im Vorjahr
  • Claudia Zehrfeld
  • Silke Ahrens
Von Claudia Zehrfeld, Silke Ahrens
ADACErzgebirgeMannheimSchweizSkigebietStauprognoseWürzburgÖsterreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website