Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Winterferien: Auf diesen Routen füllen sich die Autobahnen

Stauprognose  

Winterferien: Auf diesen Routen füllen sich die Autobahnen

27.01.2020, 12:59 Uhr | dpa-tmn

Winterferien: Auf diesen Routen füllen sich die Autobahnen. Staus: Viele Urlauber drängen zum Start der Winterferien auf die Autobahnen. (Quelle: imago images/Roland Mühlanger)

Staus: Viele Urlauber drängen zum Start der Winterferien auf die Autobahnen. (Quelle: Roland Mühlanger/imago images)

Die Winterferien bringen am kommenden Wochenende mehr Verkehr auf die Fernstraßen. Die Wege in die klassischen Skigebiete füllen sich. Wo genau können Autofahrer mit Staus und Behinderungen rechnen?

Winterferien – darüber können sich ab dem kommenden Wochenende (31. Januar bis 2. Februar 2020) mancherorts die Schüler freuen. Während in Berlin und Brandenburg für eine Woche schulfrei ist, sind es in manchen Bundesländern wie Bremen, Hamburg und Niedersachsen einzelne Tage. Viele Urlauber drängen dann auf die Autobahnen und starten in Richtung der Wintersportregionen.

Wo sollten sich Autofahrer auf Staus einstellen?

Vor allem die Alpen und bei guter Schneelage auch die Mittelgebirge dürften Autofahrer ins Visier nehmen, schätzen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC. Reisende müssen sich rund um Berlin und in Norddeutschland auf Behinderungen und Staus einstellen. Auch die Strecken in Richtung Polen und zur Ostseeküste füllen sich. Das gilt ebenso für die Routen ins Erzgebirge, die Fernstraßen Richtung München und für die süddeutschen Autobahnen Richtung der Alpen.

Hauptreisezeiten und Heimreiseverkehr

Als Hauptreisezeiten nennen die Verkehrsclubs Freitag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 20.00 Uhr. Am Sonntagnachmittag müssen sich Autofahrer auf vermehrten Heimreiseverkehr in nördliche Richtung einstellen.

Stockender Verkehr und Staus sind in den Großräumen Berlin und Hamburg sowie – auch aufgrund von Baustellen – besonders auf folgenden Strecken möglich:

  • A 1 Hamburg – Bremen – Osnabrück – Münster – Köln A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt/Main – Köln – Hilden; beide Richtungen
  • A 5 Frankfurt/Main – Karlsruhe – Basel und Karlsruhe – Heidelberg; beide Richtungen
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – Mannheim
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Berlin – Kreuz Uckermark – Stettin
  • A 24 Berliner Ring – Pritzwalk
  • A 31 Meppen – Lingen/Ems
  • A 42 Kamp-Lintfort – Dortmund
  • A 43 Recklinghausen – Wuppertal
  • A 45 Dortmund – Hagen – Gießen
  • A 46 Neuss – Düsseldorf – Wuppertal
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Staus in Österreich und der Schweiz

In Österreich und in der Schweiz starten regional ebenfalls Winterferien. Dazu drohen Staus vor allem auf den klassischen Strecken in die Wintersportregionen und auf den Transitrouten. In der Schweiz ist von den Transitstrecken vor allem die Gotthardroute stark staugefährdet.

In Österreich sind laut ACE vor allem der Fernpass rund um Salzburg und bei Kufstein betroffen. Der ADAC nennt dazu die Tauern- (A 10), Inntal- (A 12) und die Brennerautobahn (A 13) als Schwerpunkte. In Tirol gelten auf bestimmten Strecken an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen Fahrverbote für den Durchgangsverkehr. An- und abreisende Urlauber seien in den betroffenen Zielgebieten davon ausgenommen.

Bestimmte grenznahe Streckenabschnitte sind mautfrei: Etwa der Abschnitt Kiefersfelden – Kufstein-Süd auf der Inntal-Autobahn A 12 in Tirol, die West-Autobahn A 1 von Walserberg bis Salzburg-Nord und die Rheintal-Autobahn A 14 von Hörbranz bis Hohenems.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal