• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Europäische Union
  • Österreichs Kanzler Kurz will Grenzschutz auch außerhalb der EU einsetzen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Kurz will Frontex auch außerhalb der EU einsetzen

Aktualisiert am 27.05.2018Lesedauer: 2 Min.
Sebastian Kurz: Österreichs Bundeskanzler fordert die EU zum Sparen auf.
Sebastian Kurz: Österreichs Bundeskanzler fordert die EU zum Sparen auf. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die EU diskutiert über die künftigen Aufgaben der Grenzschutzagentur Frontex. Österreichs Regierungschef Kurz will die Beamten schon außerhalb der EU-Grenzen einsetzen.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich dafür ausgesprochen, die EU-Grenzschutzbehörde Frontex im Kampf gegen Schleuser und illegale Migration bereits in "Drittstaaten" außerhalb der EU einzusetzen. Sie solle mit Erlaubnis der dortigen Regierung tätig werden, um "zu verhindern, dass sich Schlepperboote überhaupt erst auf den gefährlichen Weg über das Mittelmeer machen", sagte er der "Welt am Sonntag".

Derzeit wird in Europa über die künftigen Aufgaben von Frontex diskutiert. Die EU-Kommission schlug kürzlich vor, die Zahl der Mitarbeiter der Grenz- und Küstenschutzbehörde zwischen 2021 und 2027 von aktuell gut 1000 auf rund 6000 Beamte zu steigern. Nach Angaben aus EU-Kreisen gibt es dafür aufgrund der Erfahrungen mit der Flüchtlingskrise unter den Mitgliedstaaten viel Unterstützung.

Konkrete Länder Kurz er nicht

Auch Kurz signalisierte seine Zustimmung, mahnte allerdings eine schnellere Aufstockung an. Das von der EU-Kommission angepeilte Zieldatum 2027 sei "viel zu spät", sagte er der "WamS".

Der weitergehende Vorschlag von Kurz dürfte auf einen möglichen Frontex-Einsatz in den nordafrikanischen Ländern abzielen. Frontex brauche "ein klares politisches Mandat, das es den Mitarbeitern erlaubt, effektiv gegen illegale Migranten vorzugehen", betonte er in der "WamS". Dieses sollte auch den Einsatz in "Drittstaaten" erlauben. Konkrete mögliche Einsatzländer nannte er aber nicht.

In Nordafrika ist aktuell insbesondere Libyen ein Drehkreuz für Flüchtlinge aus Afrika, die über Italien in die EU gelangen wollen. In dem Land herrscht Chaos, in weiten Teilen haben Milizen das Sagen. Etliche dieser bewaffneten Gruppierungen sind auch im lukrativen Geschäft mit dem Schleusen von Flüchtlingen aktiv.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ungarn erhält nun Extra-Gas aus Russland
EUEU-KommissionEuropaMittelmeerSebastian KurzWamSÖsterreich
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website