t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAusland

Russland: Nawalny-Team macht mit Trick Stimmung gegen Putins Wiederwahl


Seit Tagen kein Lebenszeichen von Kremlkritiker Nawalny

Von dpa, t-online, jcz

Aktualisiert am 12.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Alexej Nawalny (Archivbild): Die Sorgen um den seinen Gesundheitszustand wachsen.Vergrößern des BildesAlexej Nawalny (Archivbild): Der Kontakt zum Team ist derzeit abgebrochen. (Quelle: Sergei Karpukhin/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Alexej Nawalnys Team nutzt QR-Codes, um gegen Putins Wiederwahl zu demonstrieren. Doch vom Kremlkritiker selbst gibt es seit Tagen kein Lebenszeichen.

Auf riesigen Werbeplakaten angebrachte QR-Codes führen zu einer Anti-Putin-Website. Die Plakate wurden von Unterstützern des Antikorruptionsaktivisten und Kremlgegners Alexej Nawalny in mehreren Großstädten in Russland angebracht.

Die russischen Behörden reagierten prompt und verboten kurzerhand die Verwendung von QR-Codes auf Werbeplakaten. Die Behörden begründeten diese Maßnahme dadurch, dass es bei QR-Codes sehr einfach wäre, die verlinkte Website im Nachhinein zu ändern. Tatsächlich führte der QR-Code auf den schlichten, blauen Werbetafeln mit der Aufschrift "Russland. Frohes neues Jahr" laut einem Bericht der russischen Nachrichtenseite "Meduza" ursprünglich auf die Website eines Kulturwettbewerbs.

Video | Opposition in Russland nutzt getarnte Wahlplakate
Player wird geladen
Quelle: Reuters

Nachdem die Plakate angebracht worden waren, wurde die Verknüpfung aber geändert, sodass der Code dann auf eine Website der Kampagne "Russland ohne Putin" verlinkte. Die unabhängige russische Nachrichtenplattform "Sota" berichtete, dass die Plakate teilweise wieder entfernt wurden. Hintergrund der Aktion ist, dass Putin am Freitag bei einer Veranstaltung erklärt hatte, dass er auch 2024 wieder zur Wahl antreten würde. Lesen Sie hier mehr dazu.

Von Nawalny selbst gibt es seit Tagen kein Lebenszeichen

Derweil hat das Team des inhaftierten Kremlgegners Alexej Nawalny nach eigenen Angaben weiter kein Lebenszeichen von dem gesundheitlich angeschlagenen 47-Jährigen. In den Straflagern sechs und sieben im Gebiet Wladimir sei Navalnys Anwalt nun mitgeteilt worden, dass Nawalny dort nicht sei, teilte die Sprecherin des Oppositionellen, Kira Jarmysch, am Montag im Nachrichtendienst X (vormals Twitter) mit. "Wir wissen immer noch nicht, wo Alexej ist", sagte Jarmysch. Nawalnys Team hatte am Freitag Alarm geschlagen, nachdem der Oppositionelle nicht wie sonst bei Gerichtsverhandlungen per Video zugeschaltet worden war.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Mitarbeiter des Strafvollzugs hatten das Scheitern einer Videoschalte mit fehlendem Strom erklärt, wie Nawalnys Team mitteilte. Die Sorgen um Nawalny seien besonders groß, weil ihm in der vergangenen Woche in seiner Zelle schlecht geworden sei, teilte Jarmysch mit. Seit einer Woche würden auch Briefe von Nawalny oder an ihn nicht zugestellt.

Nawalny sitzt im Straflager in der Stadt Kowrow im Gebiet Wladimir, rund 260 Kilometer östlich von Moskau. Er war zu 19 Jahren Straflager verurteilt worden und ist international als politischer Gefangener eingestuft.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website