Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Israel baut erste neue Siedlung im Westjordanland seit 25 Jahren

Erstmals seit zwei Jahrzehnten  

Israel genehmigt Siedlung im Westjordanland

31.03.2017, 20:52 Uhr | AP, cwe

Israel baut erste neue Siedlung im Westjordanland seit 25 Jahren. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. (Quelle: dpa)

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. (Quelle: dpa)

Erstmals seit zwei Jahrzehnten will Isreal wieder eine neue Siedlung im palästinensischen Westjordanland errichten. Bei der Räumung einer anderen Siedlung war es im Februar zu Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Bewohnern gekommen.

Die Entscheidung sei einstimmig gefallen, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Donnerstagabend. Die neue Siedlung soll den Außenposten Amona ersetzen, der nach einer Gerichtsentscheidung Anfang des Jahres abgerissen wurde. Die neue Siedlung werde in der Nähe von Schiloh entstehen, nahe der palästinensischen Stadt Ramallah im Westjordanland.

Nach dem Abriss von Amona hatte Netanjahu den Anwohnern eine neue Siedlung versprochen. Sie war zerstört worden, weil der Oberste Gerichtshof 2014 geurteilt hatte, dass sie illegal auf privatem palästinensischen Gebiet errichtet wurde.

Israelische Siedler beharren auf "göttlichem Stammland"

Der Widerstand der Bewohner machte Amona zu einem Symbol der jüdischen Siedlerbewegung, die das Westjordanland als Teil ihres göttlichen Stammlandes ansehen. In möglichen Friedensgesprächen mit den Palästinensern will Israel, dass die Siedlungen sowie Sicherheitsfragen berücksichtigt werden.

Die internationale Gemeinschaft hingegen betrachtet den Bau von Siedlungen auf Gebiet, das Israel im Sechstagekrieg 1967 erobert hat, als illegal und als Hindernis für einen Frieden mit den Palästinensern. Diese streben einen eigenen Staat auf dem Territorium des Westjordanlandes, des Gazastreifens und Ostjerusalems an.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe