Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Rückzug aus der US-Politik: Paul Ryan verzichtet auf Wiederwahl

Rückzug aus der US-Politik  

Spitzenrepublikaner Paul Ryan verzichtet auf Wiederwahl

11.04.2018, 22:08 Uhr | AP

Rückzug aus der US-Politik: Paul Ryan verzichtet auf Wiederwahl. Paul Ryan: Seit 2015 ist der Republikaner Sprecher des US-Repräsentantenhauses. (Quelle: dpa/J. Scott Applewhite)

Paul Ryan: Seit 2015 ist der Republikaner Sprecher des US-Repräsentantenhauses. (Quelle: J. Scott Applewhite/dpa)

Paul Ryan, republikanischer Vorsitzender im US-Repräsentantenhaus, will im Herbst nicht erneut kandidieren. Stattdessen möchte sich der Politiker auf etwas ganz anderes konzentrieren.

Der 48-Jährige Paul Ryan werde seine aktuelle Amtszeit absolvieren und sich im Januar zurückziehen, so sein Sprecher Brendan Buck. Ryan sei stolz auf das Erreichte und sei bereit, mehr Zeit für seine Rolle als Ehemann und Vater zu geben. Der Republikaner werde bei einer Pressekonferenz am Mittwoch über seine Entscheidung sprechen.

Ryan ist seit 1998 Abgeordneter für den Staat Wisconsin. 2012 kandidierte er erfolglos als Vizepräsidentschaftskandidat für Mitt Romney. 2015 trat er als Vorsitzender des Repräsentantenhauses die Nachfolge seines Parteikollegen John Boehner an.

Verwendete Quellen:
  • AP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal