Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

17.000 demonstrieren in Österreich gegen rechts-konservative Regierung

Protest gegen rechte Politik  

17.000 demonstrieren in Wien gegen Regierung

15.12.2018, 21:36 Uhr | dpa

17.000 demonstrieren in Österreich gegen rechts-konservative Regierung. Demonstranten in Wien: 17.000 Menschen haben am Samstag gegen die rechtskonservative Regierung demonstriert.  (Quelle: dpa/Hans Punz/APA)

Demonstranten in Wien: 17.000 Menschen haben am Samstag gegen die rechtskonservative Regierung demonstriert. (Quelle: Hans Punz/APA/dpa)

Die Wut in Wien ist groß: Rund 17.000 Menschen gehen gegen ihre rechts-konservative Regierung auf die Straße. Sie kritisieren längst nicht nur die Migrationspolitik.

Rund 17.000 Menschen haben nach Angaben der Polizei in der österreichischen Hauptstadt Wien gegen die Migrations- und Sozialpolitik der rechts-konservativen Regierung von Bundeskanzler Sebastian Kurz demonstriert. An der Demonstration am Samstag beteiligten sich linke Gruppen wie "Omas gegen Rechts".

Teilnehmer hielten zum Teil Socken in die Luft. "Eure Politik stinkt mehr als alte Socken" und "Rassismus Socks" stand auf Plakaten. Vor dem ersten Jahrestag der Regierungsbildung in der nächsten Woche kritisierten die Menschen auch ein geplantes Kopftuchverbot in Kindergärten und an Grundschulen. Einige der Demonstranten trugen gelbe Warnwesten, die in Frankreich zum Symbol des Protests gegen die Regierung von Staatspräsident Emmanuel Macron geworden sind.

Unmut über Kürzungen

Die Regierung des konservativen Kanzlers Kurz und seines Vizekanzlers Heinz-Christian Strache von der rechtspopulistischen FPÖ verfolgen eine Anti-Immigrationspolitik, die auch Kürzungen für kinderreiche Familien vorsieht. Die Maßnahme zielt auf ausländische Familien, trifft aber auch Österreicher.
 

 
Auch eine gesetzliche Lockerung des Arbeitsrechts löst massiven Unmut aus. Sie soll es möglich machen, dass Arbeitnehmer bis zu zwölf Stunden am Tag arbeiten können. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal