Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAusland

Strache nach Skandal-Video wieder im Ibiza-Urlaub: "Immer eine Reise wert"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTochter 51 Jahre nach Entführung gefundenSymbolbild für einen TextRiesenrad-Teil kracht auf WeihnachtsmarktSymbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextXi warnt vor "neuem Kalten Krieg"Symbolbild für einen TextEU droht Elon Musk mit Twitter-Sperre
Live: DSV-Biathleten laufen um Platz 1
Symbolbild für einen TextLena Gercke zeigt nackten BabybauchSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für einen TextWilliam und Kate werden ausgebuhtSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextFeuerwehr: Plötzlich viel mehr UngeimpfteSymbolbild für einen Watson TeaserSat.1-Promi erhielt unmoralisches AngebotSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nach Skandal-Video: Strache für Sommerurlaub auf Ibiza

Von dpa
Aktualisiert am 19.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Protestplakat gegen Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in Innsbruck. "Ja, ich bin wie jedes Jahr auch heuer wieder auf Ibiza".
Protestplakat gegen Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in Innsbruck. "Ja, ich bin wie jedes Jahr auch heuer wieder auf Ibiza". (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Heimliche Aufnahmen aus einer Villa auf Ibiza haben Heinz-Christian Strache aus der österreichischen Regierung befördert. Nun kehrt der Ex-FPÖ-Chef zurück auf die Baleareninsel – mit Frau und Kindern.

Der über das "Ibiza-Video" gestolperte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache macht auch dieses Jahr wieder Urlaub auf der beliebten Baleareninsel. Wie die österreichischen Tageszeitungen "Krone" und "Österreich" am Freitag berichteten, ist Strache mit seiner Familie am Donnerstag für einen 14-tägigen Urlaub auf die Insel geflogen. "Ja, ich bin wie jedes Jahr mit meiner Familie, meiner Frau Philippa und meinen drei Kindern – wie seit 17 Jahren – auch heuer wieder auf Ibiza", wird Strache von "Österreich" zitiert. "Denn Ibiza ist immer eine Reise wert."

Bei Straches Ibiza-Urlaub vor zwei Jahren wurde das vorzeitige Ende seiner politischen Karriere eingeleitet. Damals traf er sich mit einer vermeintlichen russischen Oligarchen-Nichte und sprach mit ihr über möglicherweise illegale Parteispenden sowie eine Übernahme der "Kronen-Zeitung".

Das stundenlange Gespräch wurde heimlich gefilmt. Ausschnitte davon wurden am 17. Mai vom "Spiegel" und der "Süddeutsche Zeitung" veröffentlicht. Strache musste als Vizekanzler und FPÖ-Chef zurücktreten, zudem zerbrach die gesamte rechtskonservative Regierung in Österreich. Am 29. September finden in der Alpenrepublik Neuwahlen statt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Viele Krankenwagen warten eine Stunde vor der Notaufnahme
  • Arno Wölk
  • Sophie Loelke
Von Arno Wölk, Sophie Loelke
IbizaÖsterreich

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website