Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Nach Neuwahlen in Spanien: Sozialisten und Linksbündnis wollen koalieren

Gemeinsame Minderheitsregierung?  

Spanien: Sozialisten und Linksbündnis wollen koalieren

12.11.2019, 15:56 Uhr | dpa

 (Quelle: dpa/Jesús Hellín/Europa Press/dpa)

Einigung unterzeichnet: In Spanien wollen das Linksbündnis und die Sozialisten eine Regierung bilden. (Quelle: Euronews German)

Spanien: Sozialisten und Linksbündnis wollen koalieren

Plötzlich geht alles in Spanien offenbar ganz schnell. Zwei Tage nach der Wahl gibt es die Ankündigung einer neuen Regierung. Linksbündnis und Sozialisten wollen koalieren. (Quelle: Euronews German)

Einigung unterzeichnet: In Spanien wollen das Linksbündnis und die Sozialisten eine Regierung bilden. (Quelle: Euronews German)


Nach den Wahlen in Spanien haben sich die Sozialisten des amtierenden Ministerpräsidenten Sánchez und das Linksbündnis auf eine Vorvereinbarung geeinigt. Von einer Mehrheit im Parlament sind die Partein jedoch weit entfernt.

Zwei Tage nach der Parlamentsneuwahl in Spanien haben die Sozialisten (PSOE) des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Pedro Sánchez und das Linksbündnis Unidas Podemos (UP) eine Vorvereinbarung erzielt. Der ranghohe UP-Politiker Alberto Garzón teilte am Dienstag auf Twitter mit, Sánchez und UP-Chef Pablo Iglesias wollten eine Koalitionsregierung bilden. Medien in Spanien berichteten, Iglesias werde stellvertretender Regierungschef.

Beide Gruppierungen kommen im 350-köpfigen "Congreso de los Diputados" aber nur auf 155 Sitze (PSOE 120 Mandate, UP 35 Mandate). Sie sind somit auch gemeinsam von der absoluten Mehrheit von 176 Sitzen noch weit entfernt und bräuchten für eine Regierungsbildung die Unterstützung weiterer Parteien.
 

 
Sánchez hatte sich nach der ersten Neuwahl Ende April monatelang geweigert, eine Koalition mit Unidas Podemos einzugehen. Dabei hatten beide Parteien damals noch insgesamt zehn Sitze mehr.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal