Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Griechenland: Frau aus Flüchtlingslager positiv getestet

Auf griechischer Insel  

Frau aus Flüchtlingslager positiv getestet

31.03.2020, 16:54 Uhr | AFP

Griechenland: Frau aus Flüchtlingslager positiv getestet. Das Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos (Symbolfoto): Wie das Migrationsministerium in Athen am Dienstag mitteilte, lebt die Frau in einem Flüchtlingslager auf der Insel Euböa nördlich von Athen. (Quelle: imago images)

Das Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos (Symbolfoto): Wie das Migrationsministerium in Athen am Dienstag mitteilte, lebt die Frau in einem Flüchtlingslager auf der Insel Euböa nördlich von Athen. (Quelle: imago images)

In den griechischen Flüchtlingslagern leben die Menschen auf engsten Raum. Nun ist eine Frau positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Behörden suchen ihre Kontaktpersonen. 

Eine Frau aus einem Flüchtlingslager in Griechenland ist nach der Geburt ihres Kindes positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Wie das Migrationsministerium in Athen am Dienstag mitteilte, lebt die Frau in einem Flüchtlingslager auf der Insel Euböa nördlich von Athen. Getestet wurde sie nach der Geburt in einem Krankenhaus der Hauptstadt. Unklar war zunächst, ob sie sich in der Frauenklinik oder in dem Flüchtlingslager angesteckt hat.

Ein Virus-Test bei einem Mitbewohner der Frau fiel den Angaben zufolge negativ aus. Die griechische Gesundheitsbehörde hat demnach schon vor einigen Tagen damit begonnen, die Kontaktpersonen der Frau ausfindig zu machen. Das Ministerium versicherte, alle erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um die Bewohner und das Personal des Flüchtlingslagers zu schützen.

In Griechenland sind bislang 1212 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. 46 Menschen starben. Die Sorge ist groß, dass sich das Coronavirus auch in den völlig überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland ausbreiten könnte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal