• Home
  • Politik
  • Ausland
  • New York City: Dutzende Leichen in K├╝hllastern entdeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu Notstrom-AggregatenSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextNeuer Corona-Ausbruch in WuhanSymbolbild f├╝r einen TextHanni H├╝sch verl├Ąsst die ARDLive: 3. Freies F1-Training Symbolbild f├╝r einen TextSenioren in Wohnung brutal ├╝berfallenSymbolbild f├╝r einen TextIgelrettung fordert vier VerletzteSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextAustralierin missbrauchte 14-J├ĄhrigenSymbolbild f├╝r einen TextYouTube-Star stirbt mit 23 JahrenSymbolbild f├╝r einen TextEinlass-Chaos bei Festival: "Entt├Ąuschend"Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserSerien-Star korrigierte Drehbuch-FehlerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

New York City: Dutzende Leichen in K├╝hllastern entdeckt

Von dpa
Aktualisiert am 30.04.2020Lesedauer: 1 Min.
K├╝hllaster vor einem New Yorker Krankenhaus: In den Leichenh├Ąusern wird der Platz knapp, auch bei einem Bestatter wurden Leichen in Transportern gefunden ÔÇô teils ungek├╝hlt.
K├╝hllaster vor einem New Yorker Krankenhaus: In den Leichenh├Ąusern wird der Platz knapp, auch bei einem Bestatter wurden Leichen in Transportern gefunden ÔÇô teils ungek├╝hlt. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Bestattungsunternehmen in New York City hatte keinen Platz f├╝r die vielen Leichen, die es beerdigen muss. Sie lagerten gestapelt in teils kaputten K├╝hllastern. Die Stadt gilt als Epizentrum der Corona-Epidemie in den USA.

In der N├Ąhe einer Bestattungsfirma in New York sind Medienberichten zufolge Dutzende Leichen in mehreren Transportern gefunden worden. Das Unternehmen im Stadtteil Brooklyn habe die Fahrzeuge angemietet, weil es angesichts der vielen Toten in der Coronavirus-Pandemie keinen Platz mehr in den eigenen R├Ąumen gehabt habe, hie├č es. Au├čerdem sei der K├╝hlraum des Bestatters ausgefallen, schrieb die "New York Times" am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei. Anwohner h├Ątten diese wegen des Verwesungsgeruchs aus den Lastern alarmiert.

Mindestens ein Laster war ungek├╝hlt

Der Sender CNN berichtete von bis zu 60 Leichen in vier Transportern, ABC von bis zu 100 Toten. Diese seien auf Eis liegend in Leichens├Ącken in den Fahrzeugen gestapelt worden und sollten einge├Ąschert werden. Wie viele von ihnen tats├Ąchlich nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben seien, stehe nicht fest. Bestattern sei es angesichts der Krise erlaubt, Tote in K├╝hllastern aufzubahren. Mindestens einer der Wagen sei aber ungek├╝hlt gewesen.

"F├╝r die Familienangeh├Ârigen ist das traumatisch", sagte Brooklyns Bezirkschef Eric L. Adams laut "New York Times". Sp├Ąter seien die Leichen in einen gek├╝hlten Truck verlagert worden, hie├č es weiter. Die Millionenmetropole ist mit mehr als 14.000 best├Ątigten Toten durch das Coronavirus das Epizentrum der Krise in den USA.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wuhan meldet neue Corona-F├Ąlle
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
CoronavirusNew YorkNew York Times
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website